[Gelesen] Eispalast - Regina Meissner

0 Kommentare | Hinterlasse ein Kommentar

Titel: Eispalast
Autor: Regina Meissner
Original: Der Fluch der sechs Prinzessinnnen
Übersetzung: /
Teil einer Reihe: 4/?
Format: eBook
Seitenzahl: 480
Genre: Märchen
Erscheinungstag: März 2019
Preis: 14,95€
Kindle Edition: 4,99€



Zwei Seelen, getrennt und verirrt. Der Weg durchs ewige Eis wird von Federn getragen …
So beginnen die Flüche der Zwillingsschwestern Penelopé und Genevieve, welche die beiden Prinzessinnen in ewige Kälte verbannt haben. Während Genevieve auf eigene Faust versucht, einen Weg durch die eisige Einöde zu finden und ihren Fluch zu brechen, erhält Penelopé eine Gelegenheit, die ihr helfen könnte, ihr Rätsel zu lösen. Oder ist es Zufall, dass ausgerechnet sie vom Schneekönig in den Eispalast eingeladen wird, der normalerweise keinem Menschen zugänglich ist?

Das Cover ist, wie schon bei den vorherigen Bänden der Reihe, ein absoluter Hingucker. Man kann sich gar nicht satt sehen und es wurde wieder ganze Arbeit geleistet. 

Im vierten Band von "Der Fluch der sechs Prinzessinnen" geht es um die Geschichte der Zwillinge Penelopé und Genevieve. Beide sind in die selbe Welt verbannt worden und trotzdem führen sie getrennte Leben. Somit wird die Geschichte aus Sicht von beiden Protagonisten erzählt. 

Der Schreibstil von Regina ist unumstritten grandios. Sie entführt den Leser erneut in eine Welt, wo man nicht weiß was auf einen zukommen wird. Eine Welt voller Gefahren, Magie und Abenteuer. Mit jedem Band der Reihe verfalle ich Regina mehr und sie steigert sich stets nach oben. Sie setzt immer noch einen drauf und man weiß nie, wie das Ganze ausgehen wird. Wird es ein Happy End geben? Können die Schwestern den Fluch lösen? Bei Regina ist alles möglich, das hat sie bereits bewiesen. Man sollte sich also nie zu sicher sein.

Das Setting ist grandios, ich mochte die Welt und natürlich den Eispalast. Man sollte allerdings nicht denken, dass diese Geschichte eine Nacherzählung von "Der Eiskönigin" ist. Regina hat hier ihr ganz eigenes Märchen erschaffen.

Ich mochte die Geschichte um Genevieve und Penelopé sehr gern. Die Charaktere waren sehr unterschiedlich und jede auf ihre Art interessant und sympathisch gestaltet. Es kam zu keinem Zeitpunkt Langeweile auf und ich war komplett in der Geschichte gefangen. 

Natürlich kommt auch die Romantik nicht zu kurz, aber die Liebesgeschichte wird nicht zu sehr in den Vordergrund gerückt, was mir sehr gut gefallen hat. 

Ich kann die komplette Reihe und vor allem diesen Band allen Märchenliebhabern wärmstens empfehlen. Es ist für jedermann etwas dabei. Es gibt Spannung, überraschende Wendungen und natürlich kommen auch die Romantiker unter euch nicht zu kurz. Greift zu diesen Büchern, ihr werdet nicht enttäuscht sein.





Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis:
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z.B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google

 
Design by Mira Dilemma.