[Rezension] Fuck you, Love - Daniela Hartig

4 Kommentare | Hinterlasse ein Kommentar

Titel: Fuck you, Love
Autor: Daniela Hartig
Original: Fuck you, Love
Übersetzung: /
Cover: Traumstoff Buchdesign
Teil einer Reihe: 1/3
Format: eBook
Seitenzahl: 358
Genre: New Adult
Erscheinungstag: Oktober 2017
Preis: /
Kindle Edition: 2,99€



Floyd van Berg steht auf der Sonnenseite des Lebens. 
Er sieht umwerfend aus und hat genug Geld in der Tasche, um sich keine Sorgen machen zu müssen. Wen interessiert es da schon, dass hinter seiner schönen Fassade Dämonen lauern, die ihm den Schlaf rauben? 
Besonders nach dieser einen Nacht, in der etwas geschehen sein muss, das Floyd gefährlich werden kann. Etwas, das ihn zerstören kann, wenn es an die Oberfläche gelangt. 
Als er auf Storm trifft, das Mädchen, das der Schlüssel zu dem katastrophalen Ereignis zu sein scheint, gerät sein Leben ins Wanken. Will er zulassen, dass Storm an seiner perfekten Fassade kratzt? Will er wissen, was in jener Nacht wirklich geschehen ist? Und will er erfahren, was Liebe tatsächlich bedeutet?
Wenn aus einer harmlosen Party eine Nacht wird, die in einer Katastrophe endet.
Wenn eine einzige Sekunde dein ganzes Leben verändert und du eine getroffene Entscheidung nie wieder rückgängig machen kannst.
Was tust du dann?

"Fuck you, Love" ... was für ein Titel ... was für ein Cover. Ich liebe die Aufmachung des Buches und den aussagekräftigen Titel. Diese zwei Sachen waren der Grund für mich die Geschichte lesen zu wollen. Ich kann mich überhaupt nicht satte sehen und muss es unbedingt noch für mein Bücherregal haben.

Es ist die Geschichte von Floyd und Storm. Zwei Personen die in zwei unterschiedlichen Welten leben und komplett andere Auffassungen vom Leben haben. Beide sind auf ihre Art kaputt und dann treffen sich ihre Wege.

Aber wie sagt man so schön? Wenn das Leben dich fickt, ficke zurück. Oder so ähnlich.
Position 99

Das Buch ist komplett aus Sicht von Floyd geschrieben und das hat mich so gefreut. Ich liebe Geschichten aus männlicher Perspektive, gerade wenn sie so schön sarkastisch sind wie Floyd. Ich habe mich vom ersten Moment an in seine Art verliebt. Er ist so erfrischend, immer gerade raus und nimmt kein Blatt vor den Mund. Er zieht sein Ding durch, auch wenn es nicht immer der richtige Weg ist. Er bleibt authentisch und verstellt sich nicht. Und ich habe gelesen, er soll echt gut aussehen 😁

Es ist immer das Gleiche. Haut, die ich spüre, Münder, die ich schmecke, Schweiß, den ich rieche. Und doch berührt mich nichts davon.
Position 994

Storm konnte ich am Anfang nicht richtig einschätzen. Sie kam wie eine durchgeknallte Psychobraut rüber. Aber dadurch hat sie mein Interesse geweckt. Ich wollte wissen was hinter dieser Fassade steckt, wer sie wirklich ist. Umso mehr ich über sie erfahren habe, umso toller fand ich sie. Mit ihr würde ich mich sehr gut verstehen, denn sie hat ein loses Mundwerk, doch tief im Innern ist sie verletzlich. 

Beide Charaktere sind genial gestaltet und passen so perfekt. Ich war richtig traurig, als die Geschichte zu Ende war und ich vorerst Abschied nehmen musste. Ich könnte noch ewig über die Beiden lesen. Wenn es diese Menschen im realen Leben gibt, möchte ich sie bitte kennen lernen.

Ich werde scharf und denke schnell an meinen Vater. Das reduziert das Maß meiner Erregung auf die Größe einer Gewürzgurke.
Position 5445

Daniela hat einen wundervollen Schreibstil. Wer hier eine Liebesschnulze erwartet ist aber mal sowas von fehl am Platz. Hier ist nichts romantisch und voller Herzchen. Es geht um das Leben, das Schöne und das Hässliche. Es geht um die Schattenseiten, Alkohol, Drogen, Hass, Liebe und Zerrissenheit. Dabei versteht es Daniela, eine perfekte Mischung aus Sarkasmus, Ironie und Ernst zu schaffen. Ich bin immer noch total begeistert. Meine Rezension kann diesem Buch nicht gerecht werden, denn dazu ist es zu großartig und mir fehlen regelrecht die Worte.

"Fuck you, Love" hat mich innerlich zerrissen. Floyd und Storm haben mich fertig gemacht aber ich hatte auch mega viel Spaß mit den Beiden und habe oft lauthals gelacht. Während des Lesens war ich frustriert, über so viel Ungerechtigkeit. Und am Ende hatte ich Tränen in den Augen, denn das Ende hat mich fast umgebracht. Doch es gibt Licht am Ende des Tunnels, denn die Geschichte von Floyd und Storm geht weiter. Als ich das erfahren habe, habe ich einen Freudentanz hingelegt und gejubelt. Ich musste mich zwar verabschieden, aber es gibt ein Wiedersehen. Obwohl ich ja auch ein bisschen Angst habe, was Daniela sich noch so einfallen lassen wird.

Ich kann euch nur ans Herz legen, dieses Buch zu lesen. Es ist traumhaft und einfach grandios. Es ist ein Debüt und ich ziehe den Hut vor dieser tollen Autorin. Lest das Buch, gebt ihm eine Chance, ihr werdet es nicht bereuen. 

Für mich ist "Fuck you, Love" ein absolutes Highlight. Wenn nicht sogar DAS Highlight in diesem Jahr. Ich denke, ihr habt gemerkt wie sehr mich das Buch berührt und all meine Gefühle freigesetzt hat. Deswegen bekommt diese tolle Geschichte den goldenen Vogel verliehen, die Höchstbewertung auf diesem Blog.


*** Ich bedanke mich ganz herzlich bei der Netzwerk Agentur Bookmark und der wundervollen Daniela für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar ***




Kommentare:

  1. Hallo Liebes :)

    Da ist sie endlich - die Rezension auf die ich gewartet habe! :D
    Du hast mir ja nun schon so oft gesagt, dass ich dieses Buch lesen MUSS!!!(!!!) :D Auch wenn mir die Sicht der Geschichte (nur aus der des Protagonisten) einen kleinen Dämpfer verpasst, bin ich dennoch entschlossen, dir diese Bitte zu erfüllen (oder sagen wir lieber - dem Befehl Folge zu leisten *lacht*). Ich lese zwar nicht so gern aus Sicht des Protagonisten, aber wenn er so sarkastisch ist wie du sagst, dann sollte dies keine Hürde darstellen. :) Du hast mich überzeugt!

    Fühl dich gedrückt! ♥
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Liebes <3
      Also ich finde es immer sehr erfrischend aus der Sicht eines Mannes zu lesen xD Ist eben nicht dieses rumgejammere von den Weibern :-p
      Ich hoffe sehr, dass es dir gefallen wird und du musst mich die ganze Zeit auf dem Laufenden halten. Das halte ich sonst nicht aus xD

      *drück dich*

      Löschen
  2. Hallo, hier ist die AutorIn. ��
    Vielen, millionentausenddank für diese total hammermäßige Rezension, die sogar mir unter die Haut geht!
    Es gibt kein größeres Geschenk als so eine Interpretation meiner Zeilen und wenn du mich jetzt sehen könntest, liebe Susann, würdest du über meine hellrote Gesichtsfarbe lachen. ��
    Jedes Gefühl, dass ich wochenlang in diese Geschichte gesteckt habe, beschreibst du in deinem Text und das war die Absicht, die offensichtlich beim Leser ankommt. Danke dafür.
    Ganz ganz liebe Grüße, �� und eine kleine Verbeugung,
    Daniela Hartig

    AntwortenLöschen
  3. Super coole Geschichte mit ansprechendem Cover! :)
    Liebe Grüße
    Joel von Büchervergleich.org

    AntwortenLöschen

Hinweis:
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z.B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google

 
Design by Mira Dilemma.