[Rezension] - Heartbreaker. Für immer nur du - Kate Lynn Mason

0 Kommentare | Hinterlasse ein Kommentar

Titel: Heartbreaker. Für immer nur du
Autor: Kate Lynn Mason
Original: /
Übersetzung: /
Cover: /
Teil einer Reihe: /
Format: Ebook
Seitenzahl: 308
Erscheinungstag: 02. März 2017
Preis: 12,99€ (Taschenbuch)
Kindle Edition: 1,99€



Eine sexy-gefühlvolle New Adult-Romance mit viel Irland-Flair: 
Drei Jahre sind Zeit genug, um über den größten Mistkerl aller Zeiten hinwegzukommen, findet Ashley Brennan. Als sie in ihre Heimat Connemara im Westen Irlands zurückkehrt, um ihre Zwillingsschwester Skye im familieneigenen B&B zu unterstützen, steht sie überraschend Logan Savage gegenüber – eben genau diesem Mistkerl. Der sexy Bad Boy scheint gezähmt, und ausgerechnet Skye hat ihn sich geschnappt. Ashley ist fest entschlossen, ihm die kalte Schulter zu zeigen. Nicht nur, weil Logan jetzt zu Skye gehört, sondern auch, weil Ashley ihm niemals verzeihen kann. Zu dumm, dass er noch immer eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf sie ausübt …

Irland hat mich schon immer gereizt und ich lese sehr gern Geschichten, welche in dieser Kulisse spielen. Das Bild auf dem Cover lädt zum Träumen ein. Ich habe Fernweh bekommen und würde am liebsten sofort meine Koffer packen.

Der Klappentext hörte sich nach einer tollen Liebesgeschichte an, vor einem wunderschönen Setting. Geschrieben ist das Buch aus Sicht von Ashley "Ash" Brennan.

Mit der guten Ash hatte ich so meine Probleme. Auf der einen Seite ist sie freundlich und hilfsbereit, sehnt sich nach der Liebe ihres Vaters und möchte endlich wieder glücklich sein. Auf der anderen Seite ist sie eine echte Dramaqueen und hat mich manchmal echt zur Weißglut gebracht. In ihrem Kopf existiert nur Logan, der sie vor drei Jahren sehr enttäuscht hat. Ihre Gedanken kreisen um ihn und auch Nachts träumt sie ständig von ihrem Exfreund. Irgendwann hing mir der Name "Logan" zu den Ohren raus und ich habe mir gewünscht, dass sich ihre Gedanken auch mal um andere Dinge drehen.

Logan ist Mr. Badboy persönlich und bringt die Gefühlswelt von Ash ziemlich durcheinander. Dabei macht er eigentlich gar nicht viel. Er taucht immer wieder kurz auf und allein mit seiner bloßen Erscheinung und ein paar Worten, ist Ash wie Wachs in seinen Händen. Ich habe beim Lesen keinerlei Sympathie für Logan empfinden können, seine Art zu Handeln hat mich oft den Kopf schütteln lassen.

Über den Schreibstil kann ich nicht meckern. Das Buch lässt sich flüssig und sehr schnell lesen. Die Kapitel sind relativ lang, was mich aber nicht wirklich gestört hat.

Die Geschichte an sich konnte mich leider nicht wirklich von sich überzeugen. Die Charaktere haben mich teilweise genervt. Ash´s ständige Gedanken um Logan waren zum Haareraufen und haben bei mir das ein oder andere Augenrollen hervorgebracht. 
Das Setting kam mir leider zu kurz. Das Flair von Irland kam bei mir nicht an, was ich sehr schade fand. Ich hatte mich darauf gefreut in meinen Gedanken nach Irland reisen zu können. 

Das Buch ist ziemlich vorhersehbar und hatte für mich keine überraschenden Wendungen. Ich möchte damit nicht sagen das es langweilig war, aber mir hat das gewisse etwas gefehlt. Ein paar Überraschungsmomente hätten die Geschichte aufgelockert und spannender gemacht.

"Heartbreaker" ist eine Liebesgeschichte, keine besondere, keine die heraussticht. Wer ein Buch sucht, dass locker und leicht zu lesen ist, keine schwere Lektüre, der ist hier genau richtig. 


*** Ich bedanke mich ganz herzlich beim Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar ***



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.