[Rezension] Abigail Gibbs - Dark Heroine. Dinner mit einem Vampir

13 Kommentare | Hinterlasse ein Kommentar
Titel: Dark Heroine. Dinner mit einem Vampir
Autor: Abigail Gibbs
Original: The Dark Heroine. Dinner With A Vampire
Teil einer Reihe: 1/?
Format: Broschiert
Seitenzahl: 608
Preis: 16,99€
Kindle Edition: 12,99€
Verlag: ivi 



Die Vampire sind zurück – und wie! »Dark Heroine. Dinner mit einem Vampir« wurde zur Droge für 17 Millionen Fans in England. Jetzt erscheint der internationale Bestseller auf Deutsch und sorgt mit Charme, Witz und Erotik für ein völlig neues Blutsauger-Vergnügen! Diese Nacht verändert Violets Leben für immer: Mitten auf dem Trafalgar Square in London geschieht ein furchtbarer Mord, und die 18-Jährige ist die einzige Augenzeugin. Erfolglos versucht sie, vor den Tätern zu fliehen - und wird in ein abgelegenes Herrenhaus verschleppt, das von nun an ihr Gefängnis ist. Doch Violets Kidnapper sind keine Menschen, sondern Vampire, faszinierend und todbringend zugleich. Der charismatische Blutsauger Kaspar hat besondere Pläne mit Violet, denn sie ist Teil einer gefährlichen Prophezeihung. Wird sie sich Kaspar hingeben, um zur sagenumwobenen dunklen Heldin zu werden – oder hat er Violets Mut unterschätzt, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen? Quelle
Das Cover gefällt mir recht gut auch wenn es nichts aufregendes ist. Der Mittelpunkt ist der Titel, verziert mit einer schwarzen Rose. Was sie bedeutet erfährt man im Laufe der Geschichte. Außerdem sind noch einige Blutflecken zu sehen, welche eine blutige Handlung versprechen.

"Dark Heroine" ist seit langem mal wieder ein Vampirbuch welches ich lese. Ich hatte mich eine Zeit lang etwas davon entfernt, da es eh immer nur noch das selbe war. Doch dieses Buch hat mich neugierig gemacht und ich wollte es unbedingt lesen. Die zahlreichen positiven Rezensionen haben mich letztendlich überzeugt.

Mit seinen über 600 Seiten gehört "Dark Heroine" zu den eher dickeren Büchern. Es hat mich schon leicht abgeschreckt als ich das Buch in den Händen hielt. Doch Fehlanzeige, das Buch ließ sich weglesen wie nichts. Die Seiten flogen dahin und es dauerte nicht lange und ich war mit dem Buch durch. Der Schreibstil ist einfach toll und lässt einen mitten in die Geschichte eintauchen. Man möchte gar nicht mehr aufhören mit Lesen und ich konnte mich nur schwer los reißen. Abigail Gibbs konnte mich absolut mitreißen und hat mich süchtig werden lassen. 

Mit dem Mord auf dem Trafalgar Square wird der Leser gleich zu Beginn mitten in die Geschichte hinein katapultiert. Eine blutige und gewaltvolle Szene, mitten drin Violet. 
Violet ist 18 Jahre alt und hat sich im Laufe des Buches ziemlich in mein Herz geschlichen. Sie ist auf der einen Seite ziemlich stur und nimmt kein Blatt vor den Mund. Auch nicht als sie in die Fänge der Vampire gerät. Sie behält weiterhin ihr loses Mundwerk und bietet dem Vampirclan die Stirn. Ich habe öfters geschmunzelt über ihre verbalen Kämpfe mit Kaspar. Auf der anderen Seite befindet sich hinter der harten Schale ein weicher Kern. Auch eine Violet ist verletzbar und hat Gefühle auch wenn sie die nicht immer unbedingt zeigen möchte. 
Bei Kaspar bin ich ein bisschen zwiegespalten. Einerseits übte er auf mich schon eine gewisse Faszination aus. Andererseits hat er sich auch benommen wie ein absoluter Idiot. Doch wenn man die Geschichte liest versteht man warum er so ist, warum er niemanden an sich heranlässt und keine Gefühle zeigt. Und er macht eine Wandlung im Buch durch, welche mir sehr gefallen hat.
Auch die anderen Charaktere haben mir gut gefallen. Sie wurden gut ausgearbeitet und konnten mich mit ihrer Art und Weise überzeugen.

Mich hat es sehr erstaunt, dass dieses Buch doch recht blutig und gewaltätig ist. Dies hatte ich nicht erwartet. Es gab einige Szenen die schon ziemlich heftig waren. Aber es hat mich keinesfalls gestört. Im Gegenteil, somit wurde dem Buch ein gewisses Leben eingehaucht und es wurde nicht langweilig. Auch die Gefühle kommen nicht zu kurz auch wenn diese manchmal echt verwirrend waren. Es gab einige Szenen die ich nicht ganz nachvollziehen konnte. Dennoch haben diese meinen Lesefluss nicht gestört.
"Dark Heroine" ist ein sehr gelungener Auftakt einer Reihe um Vampire. Wer ein Buch mit Biss, Blut, Spannung und einer guten Portion Humor sucht ist bei diesem Buch genau an der richtigen Adresse. Abigail Gibbs hat es geschafft mich über 600 Seiten lang toll zu unterhalten ohne das mir langweilig wurde. Ich bin schon sehr auf die Fortsetzung gespannt.


Infos zur Autorin:

Abigail Gibbs hat im Alter von nur 18 Jahren einen Bestseller verfasst: Ihr Debüt »Dark Heroine. Dinner mit einem Vampir« erschien kapitelweise auf der englischen Social-Reading-Plattform Wattpad, wo das Manuskript über 17 Millionen Mal gelesen wurde. Kurz darauf erhielt Abigail Gibbs einen Verlagsvertrag; seitdem wurde »Dark Heroine« in 17 Sprachen übersetzt. Die Autorin lebt in England und studiert an der University of Oxford. Quelle

Infos zur Reihe:

Band 1: Dark Heroine - Dinner mit einem Vampir
Band 2: Dark Heroine - Autumn Rose (erscheint am 13. Oktober 2014)



* Ich bedanke mich beim Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar *

Kommentare:

  1. Tolle Rezi, das Buch möchte ich auch noch lesen :)
    Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hi Süße,

    eine tolle Rezension zu einem wirklich tollen Buch. Wusste ich doch dass es dir gefällt. =)
    Ich freue mich schon sehr auf Band 2. <3
    Hab du auch noch einen schönen, "hotten" Tag xD

    Glg :-*
    Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank meine Liebe :-*
      So du hast es also gewusst? ^^
      Ja so lange müssen wir ja gar nicht auf Band 2 warten =) Bin auch schon ganz gespannt <3

      Löschen
    2. Ja ja xD
      Freu mich auch ^^

      <3

      Löschen
  3. Das will ich auch noch gerne Lesen!:)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Liebes :)
    Sehr schöne Rezension! Aber nichts anderes habe ich erwartet :D
    Wenn du sagst, dass es nicht kitschig ist, wie Vampirromane nun einmal dazu tendieren, wissen wir ja alle, glaube ich dir. Jetzt bin ich beruhigt :)
    Dass das Buch 600 Seiten hat, das wusste ich nicht ^^

    Ganz liebe Grüße ♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank <3
      Also für meinen Geschmack war es nicht kitschig. Es geht teilweise schon recht brutal und blutig zu =) Auch wenn ein bisschen Schmalz dabei ist :-p Aber das gehört wohl dazu ^^

      Löschen
  5. Hallo Liebes :)
    *freu**freu* :D
    Eine seht schöne Rezension, ich bin froh das es dir gefallen hat. Aber irgendwie hatte ich das auch erwartet, wenn auch nicht mit 5 Bücherwürmern. Aber das freut mich umso mehr. :)
    Ich bin gespannt auf den zweiten Band... nicht mehr lang. :)
    Ich wünsch dir noch einen schönen Sonntag! :-*

    Liebe Grüße ♥
    Katja

    AntwortenLöschen
  6. Hallöchen Süße!
    Wieder eine gelungene Rezension, die mir in Erinnerung ruft, dass ich das Buch immer noch lesen muss... Micha hat mich schon so sehr davon überzeugt... und du hast das alles noch um einiges verstärkt. die nächsten Leserunden muss ich aussetzen, damit ich endlich dazu komme, dieses verdammte Buch zu lesen :)

    <3 Nadine

    AntwortenLöschen

 
Design by Mira Dilemma.