[Rezension] Wie die Luft zum Atmen - Brittainy C. Cherry

2 Kommentare | Hinterlasse ein Kommentar

Titel: Wie die Luft zum Atmen
Autor: Brittainy C. Cherry
Original: The air he breathes
Übersetzung: Katja Bendels
Cover: 
Teil einer Reihe: 1/?
Format: Ebook
Seitenzahl: 368
Erscheinungstag: 13. Januar 2017
Preis: 14,00€ (Taschenbuch)
Kindle Edition: 9,99€



Er küsste mich, als würde er ertrinken. Er küsste mich, als wäre ich für ihn, wie die Luft zum Atmen

Alle hatten mich vor Tristan Cole gewarnt, mich angefleht, ihm aus dem Weg zu gehen. »Er ist ein Monster, er ist verrückt, und er ist tief verletzt, Liz«, hatten sie gesagt. »Er ist nichts als die hässlichen Narben seiner Vergangenheit.« Doch was sie alle ignorierten, war die Tatsache, dass auch ich ein bisschen verrückt und tief verletzt war, dass auch ich Narben hatte. Und keiner von ihnen bemerkte, dass ich an Tristans Seite endlich wieder atmen konnte. Denn nicht zu vergessen, wie man atmete, das war das Schwierigste, wenn man ohne die Menschen leben musste, die man von ganzem Herzen liebte. Quelle

Mir gefällt das Cover gut und wenn man näher hinguckt, erkennt man ein paar Details die einem in der Geschichte begegnen. So haben zum Beispiel die Federn eine wichtige Bedeutung.

Das Buch ist zur Zeit in aller Munde und man hört fast nur begeisterte Meinungen. Kein Wunder das ich neugierig geworden bin und ich mich auf ein emotionales Buch gefreut habe. Ab und an darf es ruhig auch mal etwas traurig sein. 

"Kein Seelenverwandter verlässt diese Welt allein; sie alle nehmen einen Teil ihrer anderen Hälfte mit sich"Position 114
Geschrieben ist die Geschichte aus Sicht von Elizabeth und Tristan. So bekommt der Leser einen perfekten Einblick in die Gefühle und Gedanken der Beiden. Gerade bei dem was sie erlebt haben, hat mir das sehr gut gefallen. 

Der Klappentext verrät eigentlich gar nichts von der Geschichte. Man erfährt nicht was den Beiden passiert ist, kann es nur erahnen. Ich finde es toll, dass der Klappentext alles offen lässt und man sich seine eigenen Gedanken zum Inhalt machen kann. Gerade das macht extrem neugierig auf das Buch, denn man weiß nicht worauf man sich einlässt.

Beide Charaktere haben eine Menge erlebt und jeder geht auf eine andere Art mit seinem Schicksal um. Dabei sind sie gar nicht so verschieden wie es am Anfang scheint.
Elizabeth, Lizzie, ist ein herzensguter Mensch und hält nichts von Vorurteilen. Trotz ihres Schmerzes ist sie für Andere da und lässt niemanden im Stich, Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht Tristan zu helfen. Und wenn sie sich etwas in den Kopf gesetzt hat, lässt sie so schnell nicht davon ab.
Tristan ist laut den Bewohnern der Stadt ein "Monster". Man lernt ihn als in sich gekehrten und wütenden Mann kennen, doch nach und nach lässt er die Fassade fallen und man lernt einen liebevollen Tristan kennen. Man könnte sich schon ein bisschen in ihn verlieben.

Obwohl die Beiden schwere und traumatische Schicksale hinter sich haben, mit denen sie immer zu kämpfen haben werden, hat mich das Buch nicht so emotional berührt wie es eigentlich sollte. Ich hatte beim Lesen keine Tränen in den Augen, was nicht heißen soll das ich emotional abgestumpft bin. Aber irgendwie kamen bei mir die Gefühle nicht rüber, irgendwas hat gefehlt um mich in ein Häufchen Elend zu verwandeln.

Der Schreibstil ist toll und man fliegt förmlich durch die Geschichte. Ich hatte bisher noch nichts von der Autorin gelesen und wusste nicht worauf ich mich einlasse. Ich wurde nicht enttäuscht.

Zum Ende hin gab es einen Knall, den ich so nicht erwartet hatte. Die Geschichte nahm eine ungeahnte Wendung und bescherte mir für einen kurzen Moment Schnappatmung. Genau so etwas finde ich toll, wenn man überrascht wird und vor Spannung an den Seiten klebt.

"Wie die Luft zum Atmen" hat mir gut gefallen. Leider kamen die Emotionen bei mir nicht ganz so rüber wie ich es mir gewünscht hätte. Trotzdem hat mich die Geschichte gut unterhalten und ich habe das Buch gerne gelesen. Von mir gibt es daher eine klare Empfehlung.


*** Ich bedanke mich recht herzlich bei Bastei Lübbe und NetGalley für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar ***



Kommentare:

  1. Hi Sunny,

    ich habe das Buch auch vor kurzem beendet und habe ihm auch 4 Sterne gegeben. Schöne Rezi hast du da geschrieben!

    Meine Rezi

    Ganz liebe Grüße aus Tirol
    Marie

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Liebes :)

    UND AHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH.. Ich will es! *fettes Zwinkern an dieser Stelle* :D
    Eine tolle Rezension und es freut mich, dass sie doch so gut ausgefallen ist. ich habe so viel unterschiedliches über das Buch gelesen, dass ich mich richtig freue. :D Und ich bin sehr gespannt was das für ein 'Knall' ist. Ach und ich finde das Cover so toll! ♥

    Drück dich!
    Katja

    AntwortenLöschen

 
Design by Mira Dilemma.