[Rezension] Teresa Sporrer - Chaoskuss (Band 1)

0 Kommentare | Hinterlasse ein Kommentar

Titel: Chaoskuss
Autor: Teresa Sporrer
Original: Chaoskuss
Übersetzung: /
Teil einer Reihe: 1/?
Format: Ebook
Seitenzahl: 331
Erscheinungstag: Mai 2016
Preis: /
Kindle Edition: 3,99€
https://www.carlsen.de/impress

Das Leben der 17-jährigen May wäre so viel einfacher, wenn sie sich nur mit den typischen Teenie-Problemen herumschlagen müsste. Doch May ist nicht wie die anderen – sie ist eine Hexe. Und trotzdem muss sie an ihrer Schule das normale Mädchen spielen. Immerhin ist sie nicht das einzige übernatürliche Wesen dort, weshalb es neben dem alltäglichen Highschoolwahnsinn auch Stress mit nervigen Vampiren, streitlustigen Walküren oder unzufriedenen Dämonen gibt. Aber dann lädt Noah – ein Mensch! – sie auf eine Halloweenparty ein und plötzlich scheint doch ein bisschen Normalität in Mays Leben einzukehren. Aber nicht für lange… Quelle

Das Cover wurde in verschiedenen Blautönen gestaltet und man kann darauf die Protagonistin May erkennen. Ihr Haar ist wild zersaust und weht im Wind. Es passt perfekt zur Geschichte und gefällt mir sehr gut.

Warum wollte ich das Buch lesen?
Ich hatte von der Autorin bisher noch kein Buch gelesen, aber schon einiges von ihr gehört. Ich war neugierig auf diese Reihe, denn es geht um Hexen. Ich liebe Geschichten über Hexen und konnte somit nicht widerstehen mir dieses Buch zuzulegen.

Geschrieben ist das Buch aus Sicht von May, einer siebzehnjährigen Hexe. Sie lebt mit ihrer Mutter, Tante und Großmutter in einem Haus, allesamt Hexen. May ist ein ziemlich launischer Teenager und nörgelt viel herum. Mit ihren Worten verletzt sie manchmal Leute die ihr nahe stehen, vielleicht hätte sie öfters mal nachdenken sollen bevor sie etwas sagt. Aber ich kann ihre gereizte Stimmung auch verstehen, denn die Ereignisse überschlagen sich und May wird mit einigen Problemen konfrontiert. Dazu kommt sicherlich noch das pubertierende Verhalten eines Teenagers, wenn es um die erste Liebe geht. Da reagieren ja viele etwas über. Trotzdem fand ich May sympathisch auch wenn sie mich manchmal ein bisschen genervt hat.

Die anderen Charaktere fand ich sehr interessant. Es kamen die verschiedensten Formen von Übernatürlichen vor. Werwölfe, Vampire, Walküren, Dämonen, Banshee und Geister. Eine interessante Mischung und jeder geht anders mit seiner Begabung um. Manche Charaktere wurden eher blass gehalten, aber da es sich um eine Reihe handelt könnten sie ja noch ihren großen Auftritt bekommen.

Der Schreibstil der Autorin ist jugendlich und lässt sich toll lesen. Sehr locker und leicht kommt man durch die Geschichte und merkt dabei gar nicht wie die Seiten verfliegen. Auch einige Kraftausdrücke finden ihren Weg ins Geschehen, haben aber keineswegs gestört.

Die Geschichte an sich konnte mich begeistern und ich fand die Idee, welche dahintersteckt sehr interessant. Natürlich kann ich nicht verraten um was es sich genau handelt, dann würde ich zu sehr spoilern. Doch das Chaos spielt eine große Rolle.

Das Buch umfasst viel Humor, ich musste oftmals schmunzeln über die hitzigen Auseinandersetzungen und Gedanken von May. Es wurde zu keiner Zeit langweilig, denn immer passierte etwas. Die Geschichte war ein bisschen vorhersehbar, außer das Ende. Mit diesem hätte ich so nicht gerechnet und es hat mich echt überrascht.

"Chaoskuss" war ein toller Einstieg in die Chaos-Reihe und konnte mich gut unterhalten. Das Ende war überraschend und ich bin schon gespannt wie die Geschichte weitergehen wird. Ich werde mir diese Autorin definitiv merken und auch andere Werke von ihr lesen.

Das Buch ist für jedermann geeignet, der Geschichten mit und um Hexen mag und keine Probleme mit teeniehaftem Verhalten hat. Humor und Spannung bilden eine tolle Mischung und können bestens unterhalten.


*** Ich bedanke mich ganz herzlich beim Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar ***



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.