[Rezension] Rick Yancey - Das unendliche Meer (Band 2)

2 Kommentare | Hinterlasse ein Kommentar

Titel: Das unendliche Meer
Autor: Rick Yancey
Original: The Infinite Sea
Übersetzung: Thomas Bauer
Teil einer Reihe: 2/3
Format: Hardcover mit Schutzumschlag
Seitenzahl: 352
Erscheinungstag: 30. März 2015
Preis: 16,99€
Kindle Edition: 13,99€
http://www.randomhouse.de/Verlag/Goldmann/4000.rhd

 
Die erste Welle vernichtete eine halbe Million Menschen, die zweite noch viel mehr. Die dritte Welle dauerte ganze zwölf Wochen an, danach waren vier Milliarden tot. Nach der vierten Welle kann man niemandem mehr trauen. Cassie Sullivan hat überlebt, nur um sich jetzt in einer Welt wiederzufinden, die von Misstrauen, Verrat und Verzweiflung bestimmt wird. Und während die fünfte Welle ihren Verlauf nimmt, halten Cassie, Ben und Ringer ihre kleine Widerstandsgruppe zusammen, um gemeinsam gegen die Anderen zu kämpfen. Sie sind, was von der Menschheit übrig blieb, und sie werden sich so schnell nicht geschlagen geben. Und während Cassie immer noch hofft, dass ihr Retter Evan Walker lebt, wird der Kampf ums Überleben immer aussichtsloser. Bis eines Tages ein Fremder versucht, in ihr Versteck einzudringen... Quelle
Das Cover gefällt mir auch bei diesem zweiten Band wieder sehr gut. Es passt farblich perfekt zum ersten Band und ist ein richtiger Eyecatcher. Ich bin schon sehr gespannt wie der finale Band aussehen wird. Das Originalcover wurde nicht wesentlich verändert. Außer der Farbe wurde alles für das deutsche Cover übernommen.

Warum wollte ich das Buch lesen?
Auch wenn ich von Band eins nicht wirklich überzeugt war, kam ich doch nicht drum herum den zweiten Band lesen zu wollen. Das Ende vom ersten Teil war sehr spannend und endete mit einem Cliffhanger, der neugierig auf die Fortsetzung machte. Ob mich der zweite Teil mehr überzeugen konnte?

Der Leser bekommt die Geschichte um die Silencer aus verschiedenen Perspektiven geschildert. Somit lernt man die Charaktere noch besser kennen und erfährt ein bisschen etwas über deren Geschichte bevor das Chaos begann. Das hat mir sehr gut gefallen und es war interessant mehr über die Protagonisten zu erfahren.

Hauptsächlich erfahren wir etwas über Cassie, wie es ihr geht und was sie fühlt. Was sie mit den anderen erlebt und welchen Gefahren sie ausgesetzt sind. Cassie entwicklet sich immer weiter und wird zu einer toughen und starken jungen Frau. Sie stellt sich ihren Aufgaben und verliert dabei nie den Mut weiterzumachen.

Auch Ringer ist mir in diesem Band immer mehr ans Herz gewachsen. Anfangs konnte ich nicht so viel mit ihr anfangen und sie war mir unsympathisch. Doch je mehr ich über diese Kämpferin erfahren habe umso mehr mochte ich sie. Ihre Geschichte hat mich sehr bewegt.

Leider tröpfelte auch hier die Geschichte nur so vor sich hin. Es gab zwar spannende Momente aber es waren einfach zu wenige. Natürlich war es interessant mehr über die Charaktere zu erfahren, aber ein paar mehr Spannungsmomente hätten der Handlung sehr gut getan.

Auch musste ich wieder feststellen, dass der Schreibstil von Rick Yancey sehr gewöhnungsbedürftig ist. Ich musste mich sehr auf die Geschichte konzentrieren um ihr zu folgen und das war manchmal gar nicht so leicht. Gerade wenn es wieder unnötige Längen gab, die es zusätzlich schwer machten, dem Geschehen zu folgen. Es ist kein Buch was man nebenbei mal schnell weglesen kann, man braucht Ruhe und Geduld um sich vollkommen auf die Geschichte einlassen zu können.

Die letzten paar Seiten haben mir dann wieder richtig gut gefallen und das letzte Kapitel war wieder grandios. Bei so einem Ende muss man einfach wissen wollen wie es weitergehen wird. Ich bin also gespannt auf das Finale und wer zum Schluss noch übrig bleiben wird. Denn von ein paar Charakteren mussten wir uns bereits trennen. Für mich steht fest, dass ich den dritten Band lesen muss, denn neugierig bin ich schon wie das alles enden wird.


*** Ich bedanke mich ganz herzlich beim Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar ***




 

Kommentare:

  1. Hallo Sunny,

    mir hat es eigentlich recht gut gefallen, auch wenn es doch recht verwirrend aufgebaut war. Mir hat vor allem die Vielschichtigkeit gefesselt, auch wenn es erst zum Ende hin wieder spannend wurde. Aber es stimmt schon, ganz überragend war es leider nicht.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe das Buch immer noch nicht abgeschlossen. Immer wieder wenn ich weiterlese, bin ich nach einigen Seiten eher enttäuscht als begeistert. Meiner Meinung nach würde die Story einiges hergeben. Wie du, wollte ich nach dem ersten Teil dann doch irgendwie wissen, was noch alles passieren wird.
    Nun wenn du schreibst, dass die letzten Seiten doch noch lesenswert sind, werde ich das gute Stück wohl doch wieder zur Hand nehmen. :-)

    AntwortenLöschen

 
Design by Mira Dilemma.