[Rezension] Sabine Schoder - Liebe ist was für Idioten. Wie mich

1 Kommentare | Hinterlasse ein Kommentar

Titel: Liebe ist was für Idioten. Wie mich
Autor: Sabine Schoder
Original: Liebe ist was für Idioten. Wie mich
Übersetzung: /
Teil einer Reihe: /
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 352
Preis: 12,99
Kindle Edition: 9,99€
 
 
http://www.fischerverlage.de/
 
 
 
Eine Liebesgeschichte, so echt, dass sie weh tut – und so berauschend, dass sie süchtig macht
Optimistisch gesehen ist Vikis Leben eine Vollkatastrophe. Da kann man schon mal aus Frust ein paar Tüten zu viel rauchen. Da kann es auch passieren, dass man nach einem Konzert mit dem Sänger der Band im Bett landet, obwohl man den eigentlich total bescheuert findet.

Wirklich.
Kein großes Ding.
So was passiert.
Aber ausgerechnet ihr?
Nein!
Ganz.
Sicher.
Nicht.

Oder vielleicht doch? Quelle
Das Cover ist sehr bunt gestaltet und sticht einem sofort ins Auge. Mir gefällt es sehr gut auch wenn die bunten Farben das komplette Gegenteil zum Kleidungsstil der Protagonistin sind. Sie ist auf dem Cover ganz in schwarz abgebildet.

Warum wollte ich das Buch lesen?
Wieder so ein Buch was in aller Munde war und natürlich auch an mir nicht vorbei gegangen ist. Ich habe so viele begeisterte Meinungen gelesen, einige haben dieses Buch als Buch des Jahres betitelt. Na ja ganz ehrlich? Da muss ich es doch auch lesen und schauen ob das stimmt was alle sagen. Also war es bei meiner nächsten Buchbestellung dabei.

Geschrieben ist das komplette Buch aus Sicht von der siebzehnjährigen Viki. Sie lebt allein mit ihrem Vater in einer kleinen Wohnung und besucht noch die Schule. Viki ist eine Person die man einfach gern haben muss. Sie hat schon einige Schicksalsschläge in ihrem Leben durchgemacht und ich hatte Mitleid mit ihr. Am liebsten hätte ich sie in die Arme genommen, doch so ein Typ ist Viki nicht. Bloß nicht zu viele Gefühle zeigen und schon gar nicht vor Anderen zugeben. Obwohl sie eine tolle beste Freundin hat kam sie mir oft einsam vor. Ich spürte Viki gegenüber so viel Mitgefühl das es schon fast weh tat. 

Auf die anderen Charaktere möchte ich nicht näher eingehen, da ich niemanden spoilern möchte. Der Klappentext verrät so gut wie gar nichts und das finde ich gut so. Ich konnte mir unter dem Buch am Anfang gar nichts vorstellen und war sehr gespannt was mich erwartet. Und ich muss ganz ehrlich sagen das ich diese Geschichte nicht erwartet hätte. 

Der Humor der Protagonistin Viki ist einfach göttlich und ich habe oft laut losgelacht und vor mich hin gegrinst. Dadurch war sie mir auch von Anfang an super sympathisch und hat mein Herz erobert. Trotz ihrem Humor ist sie aber auch eine ernste Person mit richtigen realen Problemen. Und die sind keinesfalls zu unterschätzen. 

Ich hatte eine lockere leichte Liebesgeschichte erwartet, doch das was ich bekam war keinesfalls leicht. Ich las mit offenem Mund und schüttelte den Kopf. Ich hatte Tränen in den Augen vor Wut und Trauer. Ich lachte über den schwarzen Humor und freute mich mit den Charakteren. Alle Gefühle vereint in einem einzigen Buch. Ich denke da hat die Autorin alles richtig gemacht.

Sabine Schoder greift viele ernste Themen auf und schmückt diese mit einem wundervollen Schreibstil. Die Seiten fliegen dahin und das Schicksal nimmt seinen Lauf, einen erschreckenden Lauf den ich nicht wahrhaben wollte. Doch das fesselte mich umso mehr an das Buch und ließ mich nicht mehr los.

Die Idee der Autorin ist sicher nicht neu aber die Umsetzung begeisterte mich total. Für mich ein richtig tolles Buch was mich von der ersten Seite überzeugen konnte. Eine Protagonistin die ich gern als Freundin hätte und die mir so unfassbar leid tat bei allem was sie durchmachen musste. Ich habe Tränen gelacht und geweint und ich denke wenn ein Buch solche Emotionen in einem hervorrufen kann hat die Autorin ihren Job richtig gemacht.

Ich liebe das Buch und bin froh das ich es gelesen habe. Und alle die es nicht kennen sollten das ganz schnell ändern und Viki kennenlernen.

"Liebe ist was für Idioten. Wie mich" ist ein toller Jugendroman der sich mit den ernsten Seiten des Lebens beschäftigt. Dabei bleibt der Humor jedoch nicht auf der Strecke. Die Charaktere sind toll gewählt und ich habe sie alle irgendwie in mein Herz geschlossen, aber am meisten die Protagonistin Viki. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung.


Infos zur Autorin:

SABINE SCHODER, Jahrgang 1982, hat Graphikdesign in Wien studiert und einige Partys in dunklen Bars gefeiert. Ob sie ihren Jay Feretty dort gefunden hat, bleibt ein Geheimnis. Heute lebt sie fernab vom Großstadttrubel in Vorarlberg. ›Liebe ist was für Idioten. Wie mich.‹ ist ihr Debüt. Quelle

Ich habe dieses Buch zusammen mit der lieben Katja gelesen. Wenn euch eine weitere Meinung zu dem Buch interessiert dann klickt *** hier ***

1 Kommentar:

  1. Hallo,

    eine schöne Rezi das buch , wird auf meine Wunschliste wandern.

    Alles Liebe Resa
    von Resa´s Welt

    http://resas-welt.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

 
Design by Mira Dilemma.