[Rezension] Ohne jede Spur - Lisa Gardner (Detective D.D. Warren Band 1)

0 Kommentare | Hinterlasse ein Kommentar

Titel: Ohne jede Spur
Autor: Lisa Gardner
Original: The Neighbour
Übersetzung: Michael Windgassen
Cover: Hauptmann & Kompanie Werbeagentur
Teil einer Reihe: 1/? ( Detective D.D. Warren)
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 544
Genre: Thriller
Erscheinungstag: 26. Juni 2015
Preis: 9,99€
Kindle Edition: 9,99€




Das Böse schläft direkt nebenan … 
Eine junge Frau verschwindet mitten in der Nacht – ohne jede Spur. Hübsch, blond, liebevolle Ehefrau und Mutter, Lehrerin, beliebt bei ihren Schülern. 
Als Detective Sergeant Warren das Haus in der idyllischen Vorstadtsiedlung Bostons betritt, scheint der Fall klar: Intakte Schlösser, keine Spuren eines Kampfes oder Einbruchs – Sandra Jones hat ihre Familie verlassen. 
Die Medien stürzen sich auf den Fall. Und schon bald sieht alles anders aus: Der Ehemann benimmt sich höchst verdächtig, die Tochter hütet ein Geheimnis, Nachbarn und Bekannte verstricken sich in Widersprüche. Und auch Sandra Jones’ Fassade bröckelt ...

Das Cover gefällt mir viel besser als das Original. Auch wenn die Farben etwas zu hell gewählt wurden für einen Thriller. Ich mag da eher düstere Cover, so wie die Farben innerhalb der Blume.

Ich hatte das Buch schon eine gefühlte Ewigkeit auf meinem SuB. Ich weiß nicht einmal warum es da schon so ewig liegt. Ich bin jemand, der gerne einen spannenden Thriller liest, doch in letzter Zeit ist dieses Genre etwas in den Hintergrund geraten. Doch plötzlich packte mich die Lust und ich fing an, den ersten Band um Detektive D.D. Warren zu lesen.

Lisa Gardner ist mir nicht unbekannt, ich habe bereits ein Buch von ihr gelesen. Ich mag ihren Schreibstil und ihre Art eine konstante Spannung aufzubauen. Auch bei diesem Buch packte mich der Schreibstil von Beginn an und fesselte mich an die Seiten. Ich muss zugeben, dass nicht sonderlich viel passiert, dennoch erschafft die Autorin eine Stimmung die mich nicht losgelassen hat. Ich wollte wissen was mit der jungen Frau geschehen ist. Ist sie tot? Entführt oder verschleppt? Ist sie abgehauen?

Ich war sehr gespannt auf Detektive D.D. Warren. Doch leider habe ich über sie nicht wirklich viel erfahren. Lediglich das sie allein lebt und dringend mal wieder Sex benötigt. Ich dachte, gerade im ersten Band einer Reihe erfährt man ein bisschen mehr über die Protagonistin. Doch ich stehe noch ziemlich im Dunkeln was das betrifft. Ich hoffe einfach, dass ich in den nächsten Teilen etwas mehr über Frau Warren erfahren werde.

Lisa Gardner führt den Leser an der Nase herum und lockt ihn auf falsche Fährten. Immer wenn ich dachte: Jetzt habe ich des Rätsels Lösung, wurde ich eines besseren belehrt. Das fand ich toll und besser, als wenn alles zu vorhersehbar ist. Je mehr ich mich dem Ende näherte, umso mehr fiel bei mir der Groschen. Ich wollte es jedoch noch nicht so ganz glauben. Das Ende hat mir nicht gefallen. Es war ziemlich plump und unspektakulär, man hätte es noch mehr ausbauen können.


"Ohne jede Spur" ist der der erste Fall für Detektive D.D. Warren. Ich habe den Thriller gern gelesen und war von Anfang bis Ende gefesselt. Dennoch fehlte mir das gewisse Etwas und ich hätte gern mehr über die Protagonistin erfahren. Die Spannung zieht sich durch die gesamte Geschichte, doch mit dem Ende konnte mich die Autorin nicht zufrieden stellen. Dennoch freue ich mich auf den zweiten Band und bin gespannt, welchen Fall D.D. Warren dieses Mal lösen muss.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.