[Rezension] Countdown to Noah. Gegen Bestien - Fanny Bechert (Band 1)

0 Kommentare | Hinterlasse ein Kommentar

Titel: Countdown to Noah. Gegen Bestien
Autor: Fanny Bechert
Original: Countdown to Noah
Übersetzung: /
Cover: Nicole Böhm
Teil einer Reihe: 1/2
Format: EBook
Seitenzahl: 300
Genre: Fantasy
Erscheinungstag: 17. September 2017
Preis: 12,95€
Kindle Edition: 6,99€




In einer Welt, in der Menschen zu wilden Bestien – sogenannten Noahs – mutieren, zählt für die siebzehnjährige Cassidy nur, ihre kranke Schwester zu beschützen. Als sie dabei von einem Noah gebissen wird, bleiben ihr noch genau dreißig Tage, eh sie selbst zu einem Monster wird. Nur mit der Hilfe des Rebellen Daniel hat sie eine Chance, rechtzeitig Medizin zu beschaffen. Aber wer hilft schon einer tickenden Zeitbombe, deren kleinste Berührung zur eigenen Ansteckung führen kann?

Das Cover gefällt mir richtig gut und passt perfekt zur Geschichte. Ich hätte mir kein Besseres vorstellen können.

Ich habe von der Autorin bereits "Elesztrah" gelesen und weiß somit, dass sie einen tollen Schreibstil hat. Während "Elesztrah" in den Fantasybereich fällt, erwartet den Leser bei "Countdown to Noah" eine Dystopie. Ich war sehr gespannt, ob mich die liebe Fanny wieder so begeistern kann.

Ich liebe Dystopien und habe lange keine mehr gelesen. Es ist nicht einfach ein richtig gute Story zu finden und irgendwie ist alles immer das selbe. Auch hier gab es Parallelen zu bereits erschienen Geschichten und ich hatte während des Lesens immer eine ganz bestimmte im Kopf.

Der Klappentext hat mich richtig neugierig gemacht. Gerade die Tatsache, dass Cassidy infiziert wurde und ihr nicht mehr viele Tage als Mensch bleiben, trug dazu bei, dass ich die Geschichte unbedingt lesen musste.

Mein Name ist Cassidy Dawson. Ich bin siebzehn Jahre. Und ich bin eine Überlebende.
Position 69

Geschrieben ist die komplette Geschichte aus Sicht von Cassidy. Sie ist mit ihrer jüngeren Schwester allein unterwegs und kämpft ums Überleben. Ihre Schwester ist sehr krank und Cassidy tut alles, um Medizin für sie zu finden.
Ich mochte Cassidy sehr gern. Sie ist stark und eine echte Kämpferin. Sie lässt sich nicht unterkriegen, selbst als sie von einem Noah gebissen wurde. Ich habe sie dafür sehr bewundert, immerhin bleiben ihr nur 30 Tage bevor sie sich in eine Bestie verwandelt und alles menschliche in ihr verloren ist.

Der Leser begleitet Cassidy auf ihrer Reise um ihre Schwester zu retten. Dabei gibt es einen sogenannten Countdown, welcher bei 30 Tagen beginnt. Unsere Protagonistin verändert sich immer mehr und es war richtig spannend, sie auf ihrem Weg zu begleiten.

Dabei lernt der Leser noch weitere Charaktere kennen, die mir alle auf ihre Art sehr gut gefallen haben. Zum einen den unnahbaren und mürrischen Daniel, so einen Charakter muss es einfach geben. Dann gibt es noch den coolen Jeff, welcher mir sehr gut gefallen hat. Ich mochte seine humorvolle Art, durch diese wurden unangenehme Situationen etwas aufgelockert. Auch seine Schwester Rita mochte ich mit fortschreitender Geschichte immer sympathischer.

"Countdown to Noah" hat einen fließenden Schreibstil und es gab keine Stolpersteine. Die Geschichte ist spannend und erinnert mich ein bisschen an "The Walking Dead". Ich bin schon richtig gespannt auf den zweiten und somit abschließenden Teil, welcher bald erscheinen wird.
Wer auf Dystopien steht, die auch mal brutal und blutig sind ist bei "Countdown to Noah" genau richtig. Mir hat die Geschichte richtig gut gefallen, spannend, blutig, humorvoll und voller Action.


*** Ich bedanke mich ganz herzlich beim Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar ***




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.