[Rezension] Secret Fire. Die Entfesselten - C.J. Daugherty (Band 2)

0 Kommentare | Hinterlasse ein Kommentar

Titel: Secret Fire - Die Entfesselten
Autor: C.J. Daugherty
Original: The Secret City - The Alchemist Chronicles 02
Übersetzung: Peter Klöss
Cover: 
Teil einer Reihe: 2/2
Format: Hardcover mit Schutzumschlag
Seitenzahl: 448
Genre: Fantasy
Erscheinungstag: 20. Februar 2017
Preis: 18,99€
Kindle Edition: 14,99€



Wenn ein Fluch dein Schicksal ist, vertrau‘ auf die Liebe! Taylor und Sacha haben im St. Wilfred College Zuflucht gefunden. Hier sucht man fieberhaft nach einer Möglichkeit, die furchterregenden Todbringer zu vernichten. Nur noch wenige Tage bleiben bis zu Sachas 18. Geburtstag, dem Tag, an dem er sterben wird, falls die zwei es nicht schaffen, den uralten Fluch zu bezwingen. Ein Wettlauf gegen die Zeit, der von Sacha und Taylor verlangt, sich dem zu stellen, was sie am meisten fürchten, um nicht zu verlieren, was sie am meisten lieben.

Das Cover ist beim zweiten Band in Blautönen gehalten und das Gesicht in der Mitte sticht daraus hervor. Die Symbole haben einen Wiedererkennungswert zum ersten Band. 

Nachdem mir Band eins sehr gut gefallen hat, wollte ich wissen wie es mit der Geschichte von Sacha und Taylor weiter geht. Die beiden Protagonisten konnten mich auch hier wieder komplett überzeugen und ich fand es toll noch ein bisschen mehr über sie zu erfahren.

Der zweite Band schließt nahtlos an seinem Vorgänger an, sodass es keine Lücke in der Geschichte gibt. Allerdings fand ich den Anfang etwas holprig und unspektakulär. Ich hätte mir gleich zu Beginn mehr Spannung gewünscht, wie es im ersten Teil der Fall war.
Nach und nach kommt die Geschichte in Fahrt und ich war absolut gefesselt. Das Lesen der ersten Bandes lag eine Weile zurück und ich konnte mich nicht mehr an alles erinnern, doch dank einiger Rückblenden fand ich mich schnell in der Geschichte zurecht.

Eine wirkliche Weiterentwicklung der Charaktere gab es nicht, was ich ein bisschen schade fand. Trotzdem sind mir Taylor und Sacha sympathisch und auch die Nebencharaktere konnten überzeugen.

Der Schreibstil ist flüssig und das Buch lässt sich schnell lesen. Allerdings hat mir an einigen Stellen die Spannung und Action gefehlt. Da gab es in Band eins eindeutig mehr spannende Szenen. 

Die Idee an sich ist gut und sehr interessant, wurde aber nicht komplett ausgeschöpft. Man hätte mehr aus der Geschichte herausholen können. Vielleicht bin ich mit zu großen Erwartungen an die Geschichte gegangen. Aber nach dem tollen ersten Band erhoffte ich mir ein grandioses Finale.

Das Ende war okay und ein guter Abschluss der Dilogie. Es blieben keine offenen Fragen und die Geschichte war rund.

"Die Entfesselten" ist der Abschlussband der Geschichte um Sacha und Taylor. Die Charaktere konnten mich durchweg überzeugen und es hat Spaß gemacht sie auf ihrem Weg zu begleiten. Die Spannung blieb teilweise auf der Strecke und meine Erwartungen wurden nur zum Teil erfüllt. Da hätte man noch mehr herausholen können. Trotzdem ist es ein gelungener und runder Abschluss einer Reihe mit einer interessanten Thematik.


*** Ich bedanke mich ganz herzlich beim Verlag und der Netzwerk Agentur Bookmark für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar ***

Übersicht der Reihe:

1. Band: Die Entflammten *** Rezension ***
2. Band: Die Entfesselten



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.