[Rezension] Der Kuss der Lüge - Mary E. Pearson

0 Kommentare | Hinterlasse ein Kommentar

Titel: Der Kuss der Lüge (Die Chroniken der Verbliebenen Band 1)
Autor: Mary E. Pearson
Original: The Kiss of Deception
Übersetzung: Barbara Imgrund
Cover: Jeannine Schmelzer
Teil einer Reihe: 1/?
Format: Hardcover mit Schutzumschlag und Lesebändchen
Seitenzahl: 559
Erscheinungstag: 16. Februar 2017
Preis: 18,00€ (Hardcover)
Kindle Edition: 13,99€



Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch das Mädchen entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Die beiden sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt Lia sich zu beiden hingezogen ... Quelle

Das Cover gefällt mir sehr gut und die Schrift hebt sich vom Hintergrund ab, sodass es uneben auf dem Cover ist. Wenn man das Buch gelesen hat, fallen einem viele Details beim Cover, welche sich in der Geschichte widerspiegeln.

Schon als ich das Buch zum ersten Mal gesehen habe und mir den Klappentext durchgelesen habe, stand für mich fest, dass ich es einfach lesen muss. Das Cover ist toll und auch der Klappentext konnte mich sofort begeistern. Es fühlte sich toll an, das Buch in den Händen zu halten und darin zu blättern.

Geschrieben ist die Geschichte aus unterschiedlichen Sichtweisen, hauptsächlich aber aus Sicht von Lia.

Arabelle, "Lia", ist siebzehn Jahre alt und eine Prinzessin. Sie hat drei große Brüder mit denen sie eine tolle Kindheit verbracht hat. Lia ist ein herzlicher Charakter, welche alles für ihre beste Freundin Pauline machen würde. Aber sie hat auch einen eigenen Kopf und setzt diesen meistens auch durch. Sie kann sich verteidigen und ist kein weinerliches Mädchen, was mir sehr gut gefallen hat. Ich mochte Lia sehr gern und fand sie von Beginn an sympathisch. Ich konnte mich gut mit ihr identifizieren und ihre Handlungen nachvollziehen.

Natürlich gab es auch wieder männliche Charaktere, Rafe und Kaden. Mein absoluter Favorit war ganz klar Rafe. Mit Kaden konnte ich von Anfang an nicht wirklich was anfangen. Er war mir zu soft und zu perfekt. Rafe hingegen fand ich toll. Ich mochte seine düstere Art, welche ihn für mich erst interessant gemacht hat. Er ist undurchsichtig und überrascht den Leser immer wieder. Mir haben die Kapitel aus seiner Sicht sehr gut gefallen, leider waren diese immer sehr kurz und zu selten.

Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen und war teilweise etwas poetisch. Man kommt beim Lesen gut voran. Das einzige was mich ein bisschen gestört hat waren die Längen die immer wieder auftauchen. Ich kann nicht sagen, dass das Buch dadurch langweilig geworden ist, aber es wurde dadurch für mich etwas schwierig die Konzentration aufrecht zu erhalten. Das ist aber auch schon der einzige kleine Kritikpunkt den ich habe.

"Der Kuss der Lüge" hat mir von der Story her super gefallen und konnte mich auch mit seinem Setting absolut begeistern. Die Charaktere wurden toll gestaltet und konnten mich größten teils überzeugen. Ein großer und gemeiner Cliffhanger rundet den ersten Band ab, doch ich habe dahingehend nichts anderes erwartet. Somit ist die Vorfreude auf den nächsten Band noch größer und ich kann es kaum erwarten weiter zu lesen.

Für alle Fantasyfans ist dieses Buch ein absolutes Muss und ich kann es jedem ans Herz legen. Lasst euch mitnehmen, in die Welt von Lia und erlebt mit ihr zusammen einige Abenteuer.


*** Ich bedanke mich ganz herzlich beim Verlag für das zur Verfügung gestellte Vorabexemplar ***



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.