[Rezension] Juliane Maibach - Seelenlos. Splitterglanz (Band 1)

1 Kommentare | Hinterlasse ein Kommentar

Titel: Seelenlos. Splitterglanz
Autor: Juliane Maibach
Original: Seelenlos. Splitterglanz
Übersetzung: /
Teil einer Reihe: 1/3
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 318
Erscheinungstag: 28. Februar 2016
Preis: 9,90€
Kindle Edition: 3,49€
http://www.juliane-maibach.com/

 »Einer Legende nach streifen die Anmagras der toten Nephim durch die Welt, immer auf der Suche nach einer schwangeren Frau. Sie dringen in die Körper der Ungeborenen ein, töten sie und übernehmen ihren Leib. Wie ein Parasit wachsen sie dann in der Frau heran, die nichts davon ahnt, dass ihr eigenes Kind längst nicht mehr am Leben ist, sondern von diesem grausamen Geschöpf umgebracht wurde. In diesen Kindern ist von Geburt an nichts Gutes zu finden ...« 
Auch Gwen muss die Grausamkeiten der Nephim kennenlernen, nachdem sie in einer für sie fremden Welt gelandet ist. Sie hätte niemals gedacht, dass sie sich jemals solche Fragen stellen müsste: Wie findet man den Weg zurück, nachdem man durch einen Spiegel gefallen ist? Wie tötet man ein Wesen, das keine Seele besitzt und beinahe unsterblich ist? Und wie soll man mit einem verschlossenen, schlecht gelaunten Kerl zurechtkommen, der in einem eigentlich nichts anderes als ein Mittel zum Zweck sieht und keinen Wert auf Gesellschaft legt? 
Gwen verfügt über eine ganz besondere Gabe, die Tares auch für sich nutzen will: Sie kann das Licht der Splitter des Glutamuletts wahrnehmen. Setzt man diese zusammen, wird einem sein sehnlichster Wunsch erfüllt. Schon bald wird Gwen immer tiefer in die Geschehnisse hineingezogen und muss feststellen, dass sie nicht ohne Grund in diese fremde Welt gelangt - sie von dunklen Geheimnissen und drohendem Unheil umgeben ist: Die Seelenlosen sind nahe. Quelle

Auch das Cover der neuen Serie von Juliane Maibach ist wunderschön gestaltet und ein richtiger Eyecatcher. Es ist in verschiedenen Grüntönen gestaltet und in der Mitte ist ein Taschenspiegel angebildet. Dieser spielt in der Geschichte eine große Rolle. Im Spiegel ist Gwen zu sehen, die Hauptprotagonistin der Geschichte. Ich liebe dieses Cover und könnte es stundenlang anschauen.

Warum wollte ich das Buch lesen?
Ganz klar: Weil es von Juliane ist! Ich liebe ihren Schreibstil und ihre Fantasie und war sehr neugierig was sie sich in ihrer neuen Reihe ausgedacht hat. Und allein schon bei dem Cover war ich überzeugt dieses Buch lesen zu wollen.

Das Buch beginnt mit einem Prolog, der sehr düster und spannend ist. Man lernt Tares kennen, einen mysteriösen jungen Mann der mich neugierig machte. Tares ist fünfundzwanzig Jahre alt und hat purpurfarbene Augen. Nachdem was ich gelesen habe ist er ein richtiger Traummann und bringt jedes Frauenherz zum höher schlagen. Mir hat der Charakter sehr gut gefallen. Am Anfang ist er etwas knurrig und nicht wirklich liebenswürdig, doch genau das machte ihn für mich interessant.

Als dann Gwen in sein Leben tritt, geht alles drunter und drüber. Gwen ist einundzwanzig Jahre alt und ich finde es toll, dass die Protagonistin dieses Mal älter ist. Sie hat ein hohes technisches Verständnis und studiert Informatik. Um sich über Wasser zu halten entwirft sie Spieleapps. Sie ist ein mutiger und tougher Charakter und konnte mich absolut überzeugen. Sie lässt sich ganz auf das Abenteuer ein und erlebt Dinge, von denen sie nicht zu träumen gewagt hätte.

Juliane Maibach hat eine Schwäche für Dämonen und das ist auch gut so. Wie schon in der "Necare" und "Midnight Eyes" Reihe spielen diese eine große Rolle in der Geschichte. Ich finde es toll, dass sie sich immer wieder etwas neues einfallen lässt und den Leser in eine Welt entführt, die voller Gefahren und Abenteuer steckt. Wenn ich ihre Bücher lese kann ich mich komplett fallen lassen und den Alltag einen Moment vergessen.

Dieser Auftakt ihrer neuen Reihe hat mich absolut gefesselt und mich nicht mehr losgelassen. Ich finde es toll, dass die Charaktere etwas älter als in ihren bisherigen Büchern sind. Das Buch ist eine perfekte Mischung aus Spannung, Abenteuer, Fantasy und Romantik. Man lernt viele Charaktere kennen, welcher jeder für sich toll gestaltet wurde und eine wichtige Rolle in der Geschichte einnimmt.

Ich bin wahnsinnig begeistert von dieser Geschichte und kann es kaum erwarten die Fortsetzung zu lesen. Ich muss einfach wissen was weiter geschieht, denn das Ende war einfach grandios, erschreckend und absolut unerwartet. Und dann war einfach Schluss und ich konnte es nicht fassen. An der spannendsten Stelle macht die Autorin einen Cut um den Leser richtig schön zu foltern. Das hat sie zumindest bei mir erfolgreich geschafft.

An alle Fantasyliebhaber: Lest dieses Buch !!! Ich kann nicht in Worte fassen wie toll es ist, also lest es und macht euch ein eigenes Bild. Juliane Maibach ist ein echter Geheimtipp.



Für diese tolle Geschichte bekommt die liebe Juliane von mir den goldenen Vogel, die höchste Bewertung die ich gebe. Absolut verdient !!!

*** Ich bedanke mich ganz herzlich bei der lieben Juliane für dieses großartige Leseerlebnis und das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar ***





1 Kommentar:

  1. Ahoy Sunny,

    ich habe dieses Buch auch gelesen und sehr gemocht, wenn auch nicht ganz so sehr wie du :)

    Dennoch ein mitreißender Auftakt, der mich sehr neugierig auf mehr gemacht hat!


    Frech lasse ich mal meinen Link und Hitzegrüße da, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2016/07/seelenlos-splitterglanz.html

    AntwortenLöschen

 
Design by Mira Dilemma.