[Rezension] Rebecca Wild - North & Rae. Winteraugen (Band 1)

3 Kommentare | Hinterlasse ein Kommentar

Titel: North & Rae. Winteraugen
Autor: Rebecca Wild
Original: North & Rae. Winteraugen
Übersetzung: /
Teil einer Reihe: 1/2
Format: Ebook
Seitenzahl: 249
Preis: /
Kindle Edition: 3,99€
 
 
http://www.carlsen.de/impress
 
 
**Zum Dahinschmelzen, selbst an eisigen Wintertagen**

Blumen aus Eis, Wasser, das in der Luft gefriert, und blattlose Bäume – viele Geschichten ranken sich um das ferne Winter, doch die 16-jährige Rae hat es noch nie zu Gesicht bekommen. Wo sie herkommt, sind die Wiesen immer grün, die Ernten immer reich und das Leben sorgenfrei. Erst als Juni, die Sommerprinzessin, spurlos verschwindet und der Verdacht auf ihren Zwillingsbruder Luca fällt, scheint die Kälte sich auch in ihr Leben zu schleichen. Um ihm zu helfen, begibt sich Rae auf die lange Reise in das Königreich von Frost und Kälte und trifft unterwegs auf North, den Jungen mit Augen so kalt wie der Winter selbst. North versteht zwischen den Jahreszeiten zu wandeln wie kein anderer, aber sein Vertrauen zu gewinnen, ist alles andere als einfach… Quelle
 
Das Cover ist wunderschön und gefriert vor Kälte. Zu sehen ist der Winterling North mit seinen eiskalten blauen Augen, wunderschöne Augen, welche tief in die Seele zu blicken scheinen. 
 
Warum wollte ich das Buch lesen?
Neugierig bin ich durch das Cover geworden. Es ist ein echter Eyecatcher und machte mich neugierig auf das Buch. Der Klappentext war dann der Auslöser das ich das Ebook sofort gekauft habe. Ich erwartete eine märchenhafte Geschichte voller Magie und Liebe.
 
Geschrieben ist das Buch hauptsächlich aus Sicht von Rae, aber es sind auch einige Passagen aus Sicht von North.
 
Rae ist ein sechzehnjähriges Mädchen, mutig und tapfer und interessiert sich überhaupt nicht für das männliche Geschlecht. Oft ist sie mit ihrem Zwillingsbruder Luca zusammen, welcher Schwarm aller Mädchen ist. Rae hat einen sturen Schädel, der sie nicht nur einmal in Schwierigkeiten bringt. Sie trifft Entscheidungen, die große Auswirkungen haben, weil sie nur darauf bedacht ist ihre Familie zu retten. Andere Menschen sind ihr da weitestgehend egal. Sie ist etwas egoistisch aber im Laufe der Geschichte entwickelt sie sich weiter. Mir hat ihr Charakter sehr gut gefallen.
 
North hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen. Allein mit seinen blauen Augen konnte er mich um den Finger wickeln. Er ist ein Winterling und doch fühlt er sich nirgends wirklich zu Hause. Er steckt voller Geheimnisse und gibt nicht viel von sich preis. Das macht ihn nur noch interessanter. Ein durch und durch gelungener Charakter, welcher mich absolut überzeugen konnte.
 
Ich habe vorher noch kein Buch von Rebecca gelesen und war natürlich gespannt ob mich ihr Schreibstil begeistern kann. Und die Antwort ist: Ich liebe den Schreibstil der Autorin. Märchenhaft beschreibt sie die Geschichte von Rae und North und nimmt den Leser mit auf eine abenteuerliche Reise voller Gefahren und magischen Wesen. Die Spannung wird konstant gehalten und die Seiten fliegen nur so dahin. Ich konnte mir alles genau vorstellen und konnte mich komplett in die Geschichte fallen lassen. 
 
Die Idee hat mir richtig gut gefallen und es gab immer wieder Wendungen mit welchen ich nicht gerechnet hatte. Die Autorin ist immer wieder für eine Überraschung gut. Es wird zu keinem Zeitpunkt langweilig, denn es passiert immer etwas.
 
Das Ende war gemein und ich musste mir sofort Band zwei zulegen um zu erfahren wie es weitergehen wird. Am liebsten würde ich nie wieder aus dieser Geschichte auftauchen wollen. Doch irgendwann ist jedes tolle Buch vorbei.
 
"Winteraugen" von Rebecca Wild konnte mich komplett begeistern und überzeugen. Die Charaktere sind toll gestaltet und die Welt ist absolut magisch und märchenhaft. Ein absoluter Pageturner, den man nicht so schnell zur Seite legen kann.
 
 
Infos zur Autorin:

Rebecca Wild wurde am 21. Juni 1991 in Salzburg geboren, verbrachte jedoch einen Teil ihrer Kindheit in München. Schon früh zeigte sich ihre kreative Seite. So hat sie sich dem Zeichnen und dem Schreiben zugewandt und den Kern der Mathematik nie ganz verstanden. Heute lebt sie wieder in Salzburg, hat dort ihr Studium MultiMediaArt abgeschlossen und widmet sich dem Niederschreiben und Ausformulieren ihrer Tagträume. Quelle

Infos zur Reihe:

Band 1: Winteraugen
Band 2: Sommerkälte





Kommentare:

  1. Hey,
    eine schöne Rezension!
    Kenn das Buch noch gar nicht.
    Ganz liebe Grüße
    Katha♥von buecher_bewertungen1

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, :)
    ich fand das Buch auch sehr gut. :) Und auch der zweite Band konnte mich von sich überzeugen. :) Eine wirklich tolle Geschichte. :) Ich möchte auch ganz bald "1001 Kuss Djinnfeuer" der Autorin lesen.
    Schöne Rezi. :)

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
  3. ... *grummel* ...

    Nur wegen dir muss ich immer jeden Scheiß (Tschuldige^^) anfangen. -.- Wenn ich nicht so dringend grade andere Sachen lesen müsste, dann wäre ich vermutlich schon mit dem Buch durch. :D Auf jeden Fall hat mir das erste Kapitel schon sehr gefallen, auch wenn ich bei den Namen schon extrem lachen musste. :D
    Deine Rezi klingt toll und allein, dass du es so verschlungen hast, spricht schon sehr für das Buch. Ich bin gespannt ob es mich am Ende auch so überzeugen kann. :)

    Drück dich!
    Katja

    AntwortenLöschen

 
Design by Mira Dilemma.