[Rezension] Jennifer Alice Jager - Sinabell. Zeit der Magie

1 Kommentare | Hinterlasse ein Kommentar

Titel: Sinabell - Zeit der Magie
Autor: Jennifer Alice Jager
Original: Sinabell - Zeit der Magie
Übersetzung: /
Teil einer Reihe: /
Format: Ebook
Seitenzahl: 198
Preis: /
Kindle Edition: 3,99€
http://www.carlsen.de/impress


**Lass dich fallen in eine Welt voller Märchen**

Es ist nicht leicht, eine von fünf Königstöchtern zu sein und kurz vor der Heiratssaison zu stehen. Statt nach Ehemännern Ausschau zu halten, streift Sinabell lieber durch die verwinkelten Gänge des Familienschlosses und verliert sich in den magischen Welten ihrer Bücher. Bis sie auf einem Ball dem jungen Prinzen Farin begegnet, der mit seinem zerzausten Haar und den Grübchen ihr Herz erobert. Doch ihr Vater entlarvt ihn als Prinz aus einem verfeindeten Königreich und wirft ihn ins Verlies. Um Farin vor dem sicheren Tod zu bewahren, muss Sinabell ihm helfen drei Aufgaben zu lösen und erkennt dabei, dass Magie nicht nur in Büchern existiert. Plötzlich findet sie sich in einer Welt aus wütenden Drachen, hinterlistigen Feen und sagenumwobenen Einhörnern wieder… Quelle

Das Cover ist traumhaft schon und wahrlich märchenhaft. Zu sehen ist Sinabell in einem wahnsinnig schönen Kleid. Als ich das Cover zum ersten Mal sah wusste ich, dass mich eine märchenhafte Geschichte erwarten wird.

Warum wollte ich das Buch lesen?
Zum einen natürlich wegen dem wundervollen Cover. Zum anderen hat mich der Klappentext total von den Socken gehauen und mich richtig neugierig gemacht. Ein ganz besonderes Märchen mit viel Magie und Zauber, genau das richtige für diese kalte und düstere Jahreszeit.

Das Buch startet mit einer Widmung der Autorin, bei welcher ich mich mit jedem Wort angesprochen gefühlt habe. Die Geschichte ist für Jung und Alt, groß und klein, für alle die an Magie und Wunder glauben. Ich fand die Worte so schön gewählt, dass ich es gar nicht erwarten konnte mit der Geschichte zu beginnen.

Jedes Kapitel startet mt einer poetischen Überschrift und das Buch ist aus der Sicht des allwissenden Erzählers geschrieben, dabei entweder perspektivisch aus Sicht von Sinabell oder dem Prinzen Farin.

Sinabell hat ein gutes Herz und eine reine Seele. Sie möchte von all dem Heiratsquatsch nichts wissen, mit welchem der König sie bedrängt. Sie möchte frei sein und selbst entscheiden wann und wen sie heiratet. Sie möchte aus Liebe heiraten. Sinabell ist eine kleine Rebellin und das Herz liegt ihr auf der Zunge. Sie widerspricht ihrem Vater, dem König, und versucht sich gegen die Ungerechtigkeiten zur Wehr zu setzen. Ein wahnsinnig toller und sympathischer Charakter.

Farin ist der Prinz aus dem feindlichen Königreich. Er und Sinabell begegnen sich zufällig und wie es das Schicksal will haben beide Interesse aneinander. Der Prinz ist mutig und tapfer und kämpft um seine Liebe zu Sinabell. Er lässt sich nicht unterkriegenn und würde alles tun, damit sie Sein wird.

Es gibt noch viel mehr Charaktere, von denen die meisten allerdings gemein und hinterhältig sind. Besonders der König hat meine Missgunst und meinen Groll auf sich gezogen. Doch auch einige der Schwestern von Sinabell sind nicht mit Gutmütigkeit in ihrem Herzen geboren. Ohne ihre Familie wäre Sinabell auf jeden Fall besser dran.

Der Schreibstil von Jennifer ist wie auch die Geschichte absolut magisch und poetisch. Ich fühlte mich sofort verzaubert und in eine ferne Welt gezogen. Die Spannung ist von Beginn an da und zieht sich wie ein roter Faden durch das gesamte Buch. Ich konnte meinen Kindle kaum weglegen, so traumhaft schön ist die Welt die von der Autorin geschaffen wurde. 

"Sinabell" ist für jeden Märchenfan genau das Richtige. Die Geschichte lebt von der Magie und dem fantastischen Setting. Der Leser begegnet feuerspeienden Drachen, garstigen Feen und einem gefangenen Einhorn. Und mittendrin eine aufkeimende Liebe, die jedes Hindernis überwinden kann. Oder vielleicht doch nicht?

"Sinabell" ist eine märchenhafte und magische Geschichte für Junggebliebene und die, die an Wunder glauben. Ein fantastisches Setting lässt den Leser träumen und vollkommen in diese Welt abtauchen. Ich liebe diese Geschichte und werde sie sicher noch viele Male lesen.


Infos zur Autorin:

Jennifer Alice Jager begann ihre schriftstellerische Laufbahn 2014. Nach ihrem Schulabschluss unterrichtete sie Kunst an Volkshochschulen und gab später Privatunterricht in Japan. Heute ist sie wieder in ihrer Heimat, dem Saarland, und widmet sich dem Schreiben, Zeichnen und ihren Tieren. So findet man nicht selten ihren treuen Husky an ihrer Seite oder einen großen, schwarzen Kater auf ihren Schultern. Ihre Devise ist: mit Worten Bilder malen. Quelle

*** Ich bedanke mich ganz herzlich beim Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar ***
 
 
 
 
 

1 Kommentar:

  1. Und da bin ich auch schon wieder. :D
    Was soll ich sagen... du hast ja schon die ganze Zeit deine begeisterte Meinung kundgetan. Und auch die abschließende Rezension klingt mehr als interessant. ♥
    Ich muss ja nicht noch ein weiteres mal sagen, dass du mich überzeugt hast.ABER WARUM HAT DAS BUCH SO WENIG SEITEN? o.O So genau hab ich es mir dann doch noch nicht angesehen. Ist die Geschichte abgeschlossen oder wird das wieder so ein "Royal"-Ding. -.-
    Übrigens liest sich deine Rezension schon ganz märchenhaft. :D

    Drück dich!
    Katja

    AntwortenLöschen

 
Design by Mira Dilemma.