[Rezension] C.M. Spoerri - Die Greifen Saga. Die Träne der Wüste (Band 2)

0 Kommentare | Hinterlasse ein Kommentar

Titel: Die Greifen-Saga. Die Träne der Wüste
Autor: C.M. Spoerri
Original: Die Greifen-Saga. Die Träne der Wüste
Übersetzung: /
Teil einer Reihe: 2/3
Format: Ebook
Seitenzahl: 422
Preis: 11,95€
Kindle Edition: 6,99€
 
 
http://www.sternensand-verlag.ch/
 
 
Mica scheint die Chance erhalten zu haben, einer Gilde anzugehören und dadurch vielleicht einer besseren Zukunft entgegenzublicken. Aber dann passiert etwas, das all ihre Pläne durchkreuzt und sie abermals vor die Frage stellt: Was haben die Götter bloß mit ihr vor? Und welche Rolle spielt der Schurke Néthan, der sich nichts sehnlicher wünscht, als endlich mehr über seine Vergangenheit zu erfahren? Währenddessen keimt in Micas Bruder Faím Hoffnung auf: Er darf zurück nach Chakas zur Gilden-Aufnahmezeremonie der Sommersonnenwende. Ob er dort seine Schwester wiedersehen wird? Quelle

Das Cover des zweiten Bandes passt perfekt zu seinem Vorgänger und gefällt mir auch wieder richtig gut. Wieder ist Mica abegbildet und mit ihr ein paar Greifen und das Meer. Der Inhalt wird super wiedergespiegelt.

Warum wollte ich das Buch lesen?
Nachdem mir der erste Teil so gut gefallen hat wollte ich unbedingt wissen wie es mit Mica und den Anderen weitergeht. Mich interessierte die Entwicklung der verschiedenen Charaktere und die Fortsetzung der Geschichte mit all ihren magischen Wesen. Ob mich der zweite Band genauso fesseln konnte wie Teil eins?

Band zwei knüpft nahtlos am Ende des ersten Bandes an und der Leser befindet sich sofort wieder mitten in der Geschichte. Man trifft auf alte Bekannte und Nebencharaktere aus dem ersten Teil werden hier zu Hauptfiguren.

Mica ist auch hier weiterhin ein sehr starker Charakter und bleibt ihrer Linie treu. Sie lässt sich nicht gern etwas sagen, dennoch finde ich das sie zu Cassiel zu gutmütig ist. Er hat sie teilweise wie den letzten Dreck behandelt und sie hat es über sich ergehen lassen. Andererseits kann ich verstehen das sie ihn nicht verlieren will, da er nun ihre einzige Familie verkörpert. Dennoch fand ich es nicht okay von Cass wie er mit Mica umgesprungen ist. Er ist ein sehr sprunghafter Charakter. In der einen Minute ist er total liebenswert und sanftmütig, in der nächsten flippt er vollkommen aus und verletzt die Menschen die ihn lieben. Mit seiner Art kam ich in dieser Geschichte überhaupt nicht klar und ich kann diesem Charakter mittlerweile nichts mehr abgewinnen.

Ganz anders Nethan. Hach ja ich mag ihn. Er ist interessant und geheimnisvoll und ich möchte einfach alles von ihm wissen. Seine Anspielungen Mica gegenüber ließen auch mich nicht kalt. Seinem Charme kann man einfach nicht widerstehen. Es ist interessant ihn auf den Spuren seiner Vergangenheit zu begleiten und mehr über ihn zu erfahren. Er ist mein persönlicher Lieblingscharakter und ich habe genaue Vorstellungen wie das Happy End für ihn aussehen soll.

Auch die anderen Charaktere sind super ausgearbeitet und jeder auf seine Art speziell und wunderbar. Es war spannend mehr über die Personen zu erfahren und sie bei ihren Abenteuern zu begleiten.

Am Schreibstil gibt es absolut nichts auszusetzen und das Buch liest sich weg wie nichts. Immer wieder wird der Leser mit Dingen konfrontiert, mit denen man so nicht gerechnet hätte. Jedenfalls ging es mir so. Es war durchweg spannend und es gab keine Längen. 

Am besten hat mir der Aspekt mit den Greifen gefallen. Dieser kam in Teil eins noch etwas zu kurz, beziehungweise lief langsam an. Nun aber stand dieses Thema im Mittelpunkt und hat mich vollkommen in seinen Bann gezogen. Ich liebe diese Wesen und möchte am liebsten auch ein kleines Greifenbaby zu Hause haben. Wirklich toll wie bildlich die Autorin Dinge beschreibt, sodass man sich diese ganz genau vorstellen kann.

Das Ende war wieder gemein und ich muss unbedingt wissen wie es weiter gehen wird. Leider muss ich noch etwas warten bis ich den finalen Band der Saga lesen kann. Doch ich freue mich schon sehr darauf und hoffe auf ein spektakuläres Ende.

Band zwei der "Greifen Saga" konnte mich absolut überzeugen und hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte ist spannend und unvorhersehbar. Die Charaktere sind toll ausgearbeitet auch wenn ich mit Cassiel meine Probleme hatte. Ich freue mich schon sehr auf das Finale.


Infos zur Autorin:

C. M. Spoerri lebt in der Schweiz und schreibt in erster Linie Jugendromane im Fantasy-Genre. Ihre vierteilige Debüt-Reihe »Alia« eroberte bereits die Herzen vieler Leser. Die »Greifen-Saga«, die insgesamt drei Bände umfassen wird, ist ihre zweite Fantasy-Reihe. Quelle

Infos zur Reihe:

1. Band: Die Ratten von Chakas *** Rezension ***
2. Band: Die Träne der Wüste
3. Band: voraussichtlich Frühjahr 2016

*** Ich bedanke mich ganz herzlich für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar ***
 
 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.