[Rezension] Jennifer L. Armentrout - Dark Elements. Steinerne Schwingen (Band 1)

2 Kommentare | Hinterlasse ein Kommentar

Titel: Dark Elements. Steinerne Schwingen
Autor: Jennifer L. Armentrout
Original: White Hot Kiss
Übersetzung: Ralph Sander
Teil einer Reihe: 1/4
Format: Hardcover mit Schutzumschlag
Seitenzahl: 448
Preis: 16,90€
Kindle Edition: 14,99€
Vampire waren gestern – jetzt kommen die Gargoyles! Nichts wünscht Layla sich sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen. Doch in ihr fließt auch dämonisches Blut – und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter-Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höllisch gut aussehenden Dämon Ash gerettet … und er offenbart ihr das schockierende Geheimnis ihrer Herkunft! Quelle

Das Cover der neuen Ausgabe gefällt mir sehr gut, auch wenn ich das Alte auch sehr mochte. Das originale Cover gefällt mir nicht so gut, da es ein Paar auf Büchern einfach zu oft gibt. Ich bin froh das die Cover im deutschen geändert wurden.

Warum wollte ich das Buch lesen?
Ich habe mich sehr gefreut dieses Buch zu lesen und es in meinen Händen zu halten. Die Meinungen die ich bis dahin gelesen habe waren durchweg positiv und somit stiegen meine Erwartungen. Das Buch ist zur Zeit in aller Munde und so musste natürlich auch ich es lesen.
Als ich dann anfing zu lesen schwand die Euphorie und ich war schon ein bisschen enttäuscht.
Die Idee der Gargoyles fand ich sehr interessant und ich habe noch kein Buch gelesen, welches in diese Richtung geht.

Geschrieben ist aus Sicht von Layla, eine Protagonistin mit der ich nicht so richtig warm wurde. Sie ist sehr naiv und ihre Verliebtheit zu Zayne lässt sie durch eine rosarote Brille schauen. Sie lässt keine andere Sicht der Dinge zu und beharrt ständig auf ihrer Wahrheit. Doch dann kommt ein Wendepunkt. Sie wurde ihr ganzes Leben lang belogen und trotzdem kann sie sich nicht von den ihr vertrauten "Menschen" lösen. Das habe ich leider nicht verstanden, denn würde man mich so hintergehen wäre ich wohl über alle Berge.
 
Zayne konnte ich überhaupt nichts abgewinnen. Einerseits hat er sich immer um Layla besorgt, andererseits hat er sie auch sehr verletzt. Er spielt mit ihren Gefühlen, auch wenn er es vielleicht nicht absichtlich tut. Ich fand ihn sehr unsympathisch und er hat die tiefgründigen Gefühle von Layla einfach nicht verdient.
Roth ist ein Dämon und ich fand ihn klasse. Allein die Tatsache das er eine Schlange besitzt, ich liebe Schlangen, und tätowiert ist machten ihn für mich sympathisch. Okay nicht nur, auch seine Sprüche und sein Charme haben es mir sehr angetan. Er beschützt Layla und ist immer bei ihr auch wenn sie ihn nicht sieht. Und ich habe ihm alles abgekauft, seine Gefühle und seine Worte. Ich bin definitiv Team Roth.

Der Schreibstil lässt sich wie von der Autorin gewohnt super locker lesen. Allerdings kam bei mir nicht so richtig die Spannung auf weswegen ich auch nicht ganz so flüssig voran kam. Es passierte eine ganze Weile nichts und dem Leser wurden immer nur kleine Spannungshäppchen zugeworfen. Das hat mich schon sehr gestört denn  ich dachte in diesem Buch geht es so richtig zur Sache. Stattdessen steht die Dreiecksbeziehung zwischen Layla, Zayden und Roth im Mittelpunkt. Ich hätte lieber mehr über die Welt der Gargoyles und Dämonen gelesen.
Die Kämpfe zwischen Zombies, Dämonen und Wächtern waren durchaus detailiert beschrieben und haben mir sehr gut gefallen. Ich konnte mir das Gemetzel sehr gut vorstellen.
Das Ende hat mich dann doch überrascht und auch ein bisschen geschockt. Ich bin sehr gespannt wie es im zweiten Teil weiter gehen  wird. Und ich hoffe sehr das es spannender wird und sich nicht nur um die Liebesbeziehung zwischen den Dreien drehen wird. 

"Dark Elements" ist der Auftakt einer neuen Fantasy-Reihe von Jennifer L. Armentrout. Die Idee der Wächter und Dämonen hat mir sehr gut gefallen ist aber noch ausbaufähig. Leider hat sich die Autorin mehr auf die Dreicksbeziehung der Protagonisten fokusiert anstatt die Wächter und Dämonen im Vordergrund zu behalten. Ich hoffe sehr das dies beim zweiten Band besser gelingen wird.


Infos zur Autorin:

Ihre ersten Geschichten verfasste Jennifer L. Armentrout im Mathematikunterricht. Heute ist der bekennende Zombie-Fan New York Times-Bestsellerautorin und schreibt Fantasy- und Liebesromane für Jugendliche und Erwachsene – und denkt nicht mehr an die schlechten Mathenoten von damals … Quelle 

* Ich bedanke mich ganz herzlich beim Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar *

Kommentare:

  1. Huhu liebe Sunny! :)

    Schade, dass dich das Büchlein nicht ganz so überzeugen konnte wie erhofft.Hoffentlich kann dich der zweite Band mehr begeistern! :) Ich habe das Büchlein übrigens auch schon zu Hause und werde kommende Woche mit dem Lesen beginnen. Zayne mag ich nach deiner Rezi jetzt schon nicht mehr, haha xD

    Liebste Grüße
    Nina <3

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Liebes :)

    Eine wirklich tolle Rezension. Auch wenn das Buch dich nicht ganz so begeistern konnte.
    Ich freu mich schon total auf den zweiten Band und bin ehrlich gesagt mega aufgeregt. :D Ich hab mir extra das ein Kapitel aus Sicht von Roth aufgehoben, falls es ganz schlimm wird. Und nun werde ich das wohl im Januar lesen. :D

    Drück dich! ♥
    Katja

    AntwortenLöschen

 
Design by Mira Dilemma.