[Rezension] Anne Sonntag - Eigentlich Liebe

3 Kommentare | Hinterlasse ein Kommentar
Titel: Eigentlich Liebe
Autor: Anne Sonntag
Original: Eigentlich Liebe
Teil einer Reihe: /
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 288
Preis: 8,99€
Kindle Edition: 7,99€
Verlag: PIPER


»Verliebt, verlobt, verheiratet«? Nicht bei den drei Freundinnen Hanna, Clara und Vero. Als wäre »unglücklich verliebt, verlassen, betrogen« nicht schon schlimm genug, steht auch noch eine Traumhochzeit an, bei der sie weder Braut noch Brautjungfern sind. Interessant wird es allerdings beim Blick auf die Gästeliste. Denn einige attraktive Männer sorgen für Herzklopfen und Gefühlschaos, und am Ende stellt sich die Frage: Wer gehört hier eigentlich zu wem? Quelle


Das Cover ist nicht spektakulär. Zu sehen ist ein Liebespaar, doch auch nach dem Lesen kann ich nicht sagen um welches Paar aus dem Buch es sich handelt. Ich würde sagen das Cover ist typisch für Bücher aus diesem Genre.

Warum wollte ich das Buch lesen?
Ich bin sehr lange um das Buch herumgeschlichen und es versauerte viel zu lange auf meiner Wunschliste. Eigentlich lese ich solche Bücher nicht, aber im Moment drifte ich immer mehr in dieses Genre. Was nicht unbedingt schlecht ist.

Geschrieben ist das Buch aus Sicht der drei Protagonistinnen. So kann man sehr gut nachvollziehen was gerade in ihren hübschen Köpfchen herumspukt.

Hanna ist meine persönliche Lieblingsprotagonistin. Mit ihr konnte ich mich am besten identifizieren. Sie ist ziemlich unsicher und traut sich selbst nicht wirklich viel zu. Sie ist der eher schüchterne Typ. Aber sie kann auch ganz anders, was sie dann selbst überrascht. Dann lässt sie der "Schlampe" in sich freien Lauf. Das sind ihre Worte, nicht meine. Ein toller Charakter der auch gern mal ins Fettnäpfchen tritt.

Vero ist eine sehr starke Persönlichkeit und absolut auf ihre Karriere fixiert. Doch das war nicht immer so und ihre Freundinnen wünschen sich die alte Vero zurück. Sie ist sehr aufbrausend und direkt. Mit ihr möchte ich mich nicht gerne anlegen. Doch auch Vero sehnt sich eigentlich nur nach Liebe.

Clara hat es mir von allen am schwersten gemacht. Für mich war sie nicht wirklich authentisch und ich nahm ihr einige Aktionen nicht ab. Einerseits heult sie sich die Augen aus, weil ihr langjähriger Freund sie verlassen hat. Andererseits wirft sie sich gleich am nächsten Tag einem Anderen an den Hals. Natürlich verfolgt sie damit einen Plan, doch was sich daraus entwickelt war für mich nicht ganz nachvollziehbar.

Der Schreibstil von Anne ist locker und flockig und bringt einen rasch durch die Seiten. Prickelnde Momente gemischt mit einer Brise Humor machen das Buch zu etwas Besonderem.

Drei junge Frauen, deren Liebesleben das absolute Chaos ist, entdecken neue Seiten an sich. Ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen und konnte mir das Lachen an der ein oder anderen Stelle nicht verkneifen.

Das Buch ist toll für zwischendurch und am besten geeignet wenn man Lust auf etwas lockeres und witziges hat.

Die Idee ist zwar nicht neu, doch ich das Anne das klasse umgesetzt hat. Sie konnte mich sehr gut unterhalten und es kam zu keinem Zeitpunkt Langeweile auf.

Dies war garantiert nicht mein letztes Buch dieser tollen Autorin.


"Eigentlich Liebe" ist ein witziger Liebesroman der sich toll lesen lässt. Die Charaktere konnten zum größten Teil überzeugen und es kam zu keinem Zeitpunkt Langeweile auf.


Infos zur Autorin:

Anne Sonntag ist das Pseudonym der deutschen Autorin Anne Freytag. Sie wurde 1982 in München geboren, studierte »International Management« und arbeitete in einer Werbeagentur, bevor sie den Sprung ins eiskalte Wasser wagte und sich voll und ganz dem Schreiben widmete. Wenn sie nicht gerade an ihren Texten feilt, amüsiert sie sich mit Adriana Popescu im Facebook-Chat, radelt mit ihrem Freund durch München, isst um Mitternacht knusprige Dinkel-Poppys oder sucht im Internet nach alten Möbeln. Quelle

Kommentare:

  1. EINE REZENSION ZU NEM LIEBESROMAN AUF SUNNYS BLOG
    *Den Knall, den ihr grade alle gehört habt, entstand durch das fallen von meinem Bett auf den harten Boden ^^*

    "Eigentlich lese ich solche Bücher nicht, aber im Moment drifte ich immer mehr in dieses Genre. Was nicht unbedingt schlecht ist." xD OCH SUNNY komm schon, so ganz unner uns: Die reizen dich mittlerweile schon sehr, oder? ^^ Das man GERNE sowas liest damit musste ich mich auch auseinandersetzen. xD Und es is nix verwerfliches dran. :-* Als weiter mit. :D

    "Dann lässt sie der "Schlampe" in sich freien Lauf. Das sind ihre Worte, nicht meine." LOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOL SO ohne Smileys xD LOL kann ich mir lebhaft vorstellen, wie du das sagen würdest. xD *Du schaffst mich Mädel ^^*

    Ich glaube, ich hab bei deiner Rezension mehr gelacht, als wie ich es beim Buch hätte machen müssen. ^^ Is nix für mich...aber iwann lese ich ein Buch von ihr. So rein aus Prinzip. :D

    *drück, in die Backe kneif* Weiter geht´s
    ~ Jack

    AntwortenLöschen
  2. Hi Mausi,

    ich finde es sooo toll, dass dich das Buch begeistern konnte und ich freue mich schon selbst aufs lesen :D Ich hoffe dass ich nach der Geburt wieder mehr Zeit dazu habe...

    Glg ❤
    *drück dich*
    Micha

    AntwortenLöschen
  3. Ich sag ja schon gar nichts mehr zu den Lesegewohnheiten, die hier mittlerweile herrschen. Sehr überraschend... sehr gut. :D Komm auf die schöne Seite des Lebens und bleib hier. *an deinem Arm zieht* (Gott, was quatsch ich mir hier wieder zusammen... ^^)
    Eine wundervolle Rezension. Ich hab die kleine Geschichte wirklich auch sehr genossen. Dem hohen Unterhaltungsfaktor kann ich nicht widersprechen. *.*

    Drück dich! :-*
    Katja

    AntwortenLöschen

 
Design by Mira Dilemma.