[Rezension] Juliane Maibach - Midnight Eyes. Schattenträume

3 Kommentare | Hinterlasse ein Kommentar
Titel: Midnight Eyes. Schattenträume
Autor: Juliane Maibach
Teil einer Reihe: 1/3
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 432
Preis: 10,90€
Kindle Edition: 3,49€ (kann mit kindleunlimited gelesen werden)
Verlag: Indie


Emily kann es nicht fassen, sie soll einen Dämon gerufen haben und nun hängen ihrer beider Existenzen voneinander ab?! Dabei sehnte sie sich nur nach einem normalen, ruhigen Leben. Immerhin hatte sie in ihrer Vergangenheit bereits genug durchgemacht, so dass sie selbst heute noch von Albträumen und dunklen Erinnerungen heimgesucht wird. Emily muss sich damit abfinden von nun an, einen ziemlich anstrengenden – wenn auch auf den ersten Blick äußerst gutaussehenden – Dämon, samt dessen überheblicher Wächterkatze an ihrer Seite zu haben. Gemeinsam mit Refeniel sucht sie einen Weg, den Pakt zu lösen und ahnt nicht, dass ihre Begegnung kein Zufall war. Jemand ist hinter den beiden her und hat längst seine Fäden um sie gesponnen. Quelle


Das Cover ist ein richtiger Hingucker. Zu sehen ist eine im Nebel gelegene Landschaft, die sehr geheimnisvoll aussieht. Man blickt durch eine Art Portal in eine verborgene Welt. Das Cover passt perfekt zur Geschichte und hätte nicht treffender gewählt werden können.

Warum wollte ich das Buch lesen?
Nachdem ich die "Necare"-Reihe der Autorin förmlich verschlungen habe führte kein Weg an ihrem neuesten Werk vorbei. Ich liebe ihren Schreibstil und war mir absolut sicher das mir ihr aktuelles Projekt mindestens genauso gut gefallen wird wie ihre anderen Werke. Und allein dieses Cover!!! Ich liebe es und könnte es stundenlang betrachten. Und es geht um Hexen und Dämonen, also genau mein Beuteschema.

Der Einstieg hat mir mit dem Prolog sehr gut gefallen und ich klebte schon ab der ersten Seite an dem Buch.
Geschrieben ist hauptsächlich aus Sicht von Emily. Zwischendurch gibt es Passagen aus der erzählenden Sichtweise was mir sehr gut gefallen hat.

Emily ist siebzehn Jahre alt und lebt bei ihren Großeltern. Sie hat in ihren jungen Jahren schon sehr viel durchmachen müssen. Sie wird geplagt von Alpträumen, allerdings kann sie sich niemandem anvertrauen. Auch nicht ihren beiden besten Freunden und ihren Großeltern. Sie versucht das Geschehene zu verdrängen und nicht an die Oberfläche zu lassen. Emily ist ein sehr sympathisches Mädchen, auch wenn sie auf mich immer sehr zurückgezogen wirkte. Der Leser wird ein bisschen auf die Folter gespannt, bevor er erfährt was Emily in der Vergangenheit passiert ist. Ich hatte Mitleid mit ihr und war froh als sie sich endlich jemandem anvertraute.

Refeniel "Ray" ist ein uverschämt gutaussehender Dämon, der plötzlich in das Leben von Emily tritt. Zusammen mit seiner Wächterkatze Bartholomäus sind sie natürlich alles andere als glücklich über dieses Ereignis. Tja was soll ich sagen, ich liebe den Charakter Ray. Er sieht gut aus, ist witzig und hat wunderschöne Augen in denen man gern versinken möchte. Mir hat er richtig gut gefallen und ich glaube da war ich nicht die Einzige.

Nell, die beste Freundin von Emily, hat es mir dagegen ein bisschen schwer gemacht. Einerseits mochte ich ihre quirlige und aufgedrehte Art, andererseits ging sie mir mit manchen Aktionen ganz schön auf die Nerven. Uns verband also eine Art Hassliebe. Trotzdem ist sie eine tolle Freundin für Emily und unterstützt sie wo sie nur kann.

Der Schreibstil von Juliane ist gewohnt toll und baut kontinuierlich eine Spannung auf, die sich durch das gesamte Buch zieht. Auch wenn ihre Kapitel immer ziemlich lang sind kommt zu keinem Zeitpunkt Langeweile auf und ich habe mich super wohl gefühlt. 

Die Idee der Hexen und Dämonen ist bereits aus der "Necare"-Reihe bekannt. Allerdings sollte man nicht den Fehler machen und beide Reihen miteinander vergleichen. Midnight Eyes unterscheidet sich schon von Necare und man merkt das sich die Autorin weiterentwickelt hat. Natürlich ins Positive. 

Mir gefällt die Art wie sie ihre Charaktere erschafft und sich auch nicht vor blutrünstigen und ekelhaften Szenen scheut. Diese Szenen sind zwar nicht oft zu finden aber das ist okay. Auch wenn ich ein bisschen mehr davon nicht schlecht finden würde. 

Man fiebert mit den Charakteren mit, liest die Szenen mit offenem Mund und lächelt bei der Auflösung. Ein rundum toller Reihenauftakt und ich bin sehr gespannt auf die Fortsetzung.


"Midnight Eyes" hat mir sehr gut gefallen und ist ein gelungener Reihenauftakt. Das Buch ist durchweg spannend und das Ende lässt einen auf den zweiten Band hinfiebern.


Infos zur Autorin:

Juliane Maibach wurde 1983 geboren und lebt zusammen mit ihrem Mann im malerischen Freiburg im Schwarzwald. Sie schreibt seit ihrer Kindheit,- zunächst Kurzgeschichten und Gedichte; später dann auch erste längere Geschichten und ganze Bücher, in denen sie ihre eigenen fantasievollen Welten erschaffen konnte. Inzwischen schreibt sie vor allem im Romantic-Fantasy Genre.

Nach einem Germanistik Studium arbeitete sie in verschiedenen Bereichen, unter anderem in der Verwaltung. Mittlerweile konnte sie sich jedoch ihren großen Traum erfüllen und arbeitet ausschließlich als Autorin. Mit ihrer ersten Roman Reihe Necare, die in fünf Bänden abgeschlossen ist, konnte sie eine Vielzahl an Lesern begeistern und in ihren Bann ziehen.

2013 gewann sie mit dem ersten Band ihrer Necare Reihe den Shortlist-Preis des Autoren@Leipzig Award der Leipziger Buchmesse.

Momentan arbeitet Juliane Maibach an ihrer neuen Fantasy Triologie, deren erster Band im März 2015 erschienen ist.

Aktuelle Informationen erhalten Sie auf der Autorenhomepage: www.juliane-maibach.com
Auf ihrer Facebook Seite: www.facebook.com/JulianeMaibach
oder auf Twitter: https://twitter.com/JulianeMaibach Quelle

*** Vielen Dank an Juliane Maibach für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar ***

Kommentare:

  1. Hi mein Mäuschen,

    eine wirklich tolle Rezension zu einem absolut tollen Buch *_* Jetzt können wir gemeinsam auf Band 2 hinhibbeln <3 Das Ende war ja wieder.... ^^

    Ich habe noch einen Tag für dich, falls du Lust hast und ihn auch noch nicht gemacht hast: http://michasbuechertraeume.blogspot.de/2015/03/getaggt-versatile-blogger-award.html =D

    Ganz liebe Grüße und einen dicken knuddler dalass,
    Micha <3

    AntwortenLöschen
  2. Micha ihre begeisterte Rezension hab ich vorhin auch schon gelesen, scheint als wäre es wirklich gut. :) Scheint ja sogar noch besser zu sein als "Necare". :)
    Auch deine Rezension gefällt mir sehr gut, nur werde ich mich erstmal "Necare" widmen. Denn wenn das Ende wirklich so verdammt mies ist (du musstest dich ja direkt ausheulen^^), dann will ich lieber warten bis der Folgeband draußen ist. Aber das dauert ja nicht so lange. :D

    Drück dich! ♥
    Katja

    AntwortenLöschen
  3. Ahoy Sunny,

    ich habe das Buch mittlerweile auch gelesen und bin genauso begeistert!
    Jetzt freue ich mich schon riesig auf die nächsten beiden Bände *-*

    LG, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2016/07/midnight-eyes-schattentraume.html

    AntwortenLöschen

 
Design by Mira Dilemma.