[Kurzrezension] Emily Bold - Auf der Suche nach Mr. Grey. "Autsch" ist ein schlechtes Safeword!

4 Kommentare | Hinterlasse ein Kommentar
Titel: Auf der Suche nach Mr. Grey. "Autsch" ist ein schlechtes Safeword!
Autor: Emily Bold
Teil einer Reihe: /
Format: Ebook
Seitenanzahl: 102
Preis: 4,50€
Kindle Edition: 0,99€ (kann mit kindleunlimited gelesen werden)
Verlag: Indie




Auf der Suche nach Mister Grey – oder: Warum Autsch kein gutes Safeword ist!

Anna ist Single – und glühender Fan erotischer Romane. Um ihre heimlichen Träume zu verwirklichen, beschließt sie, ihr Leben komplett umzukrempeln. Verrucht, kühn und sexy – so stellt sie sich die neue Anna vor. Und natürlich gehört an die Seite einer solchen Femme fatal niemand Geringeres als ihr ganz persönlicher Mister Grey.

Doch schon bald muss sie feststellen, dass sich die Kandidatensuche weit schwieriger gestaltet als gedacht, denn dominante Milliardäre sind rar. Stattdessen ist der Weg in Annas aufregendes und möchtegern-devotes Leben mit Fettnäpfchen, äußerst fragwürdigen Dates und dem Spott ihres Mitbewohners Marc gepflastert.

Wird sie trotzdem den Mann ihrer Träume finden? Quelle

Das Cover gefällt mir sehr gut. Der Titel wird groß eingeblendet und das Cover strahlt in freundlichen hellen Farben. 

Warum wollte ich das Buch lesen?
Ich hatte Lust auf eine erfrischende lustige Story für zwischendurch. Es gab schon einige begeisterte Rezensionen und ich musste es dann auch haben. Außerdem liebe ich den Schreibstil der Autorin und wollte gern mal wieder etwas von ihr lesen.

Der Einstieg fiel mir sehr leicht und wir lernen die etwas chaotische und doch liebenswürdige Anna kennen.

Anne liebt den Roman "50 Shades of Grey" und möchte genau so einen Mann wie diesen Christian finden. Jemanden der ihr sagt und zeigt wo es lang geht. Auf der Suche nach Mr. Grey muss lernt sie einige komische Vögel kennen. Sie ist frustriert, doch sie gibt nicht auf. Dabei macht sie sich so schön lächerlich das man einfach lachen muss. Ich mag Anna sehr, sie ist sehr natürlich auch wenn ich ihre Fantasien nicht so ganz teilen kann. Doch jedem das seine. Sie ist eine sehr authentische Protagonistin und sehnt sich doch eigentlich nur nach der großen Liebe.

Marc "Spottbraue" ist der Mitbewohner von Anna und ein wahrer Womanizer. Doch obwohl er so einen Verschleiß an Frauen hat mochte ich ihn irgendwie. Er war immer für Anna da wenn sie mal wieder mit einem Reinfall klar kommen musste. Auch er amüsierte sich über ihre Vorlieben und Fantasien.

Die Geschichte hat mich wahnsinnig gut unterhalten und ich habe mich köstlich amüsiert. Es lässt sich schnell lesen und der Schreibstil von Emily ist mal wieder zauberhaft. So wie man es von ihr gewohnt ist. 
Sie schreibt mit viel Witz und Humor und es ist somit eine erfrischende kleine Story. Perfekt für Zwischendurch, wenn man ein lockeres Leseerlebnis sucht.


"Auf der Suche nach Mr. Grey" konnte mich super unterhalten und ich habe mich herrlich amüsiert. Die Geschichte ließ sich schnell lesen und war mal etwas anderes. Ich kann diese kleine Story jedem empfehlen.


Infos zur Autorin:

Emily Bold wurde 1980 in Mittelfranken geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern lebt. Sie schreibt Liebesromane, Paranormal Romance und Jugendbücher und blickt mittlerweile auf sechzehn deutschsprachige sowie sechs englischsprachige Bücher und Novellen zurück, die den Lesern viele romantische Stunden, und Emily Bold eine begeisterte Leserschaft beschert haben. Roman Nr. 17 ist bereits in Arbeit. Über das Schreiben sagt sie: "Schreiben ist für mich Entspannung, Passion und Leidenschaft. Mit meinen eigenen Worten neue Welten und Charaktere zu erschaffen ist einfach nur wundervoll."

Mit "Ein Kuss in den Highlands" veröffentlichte sie nach "Klang der Gezeiten" bereits ihren zweiten zeitgenössischen Liebesroman. Aktuell arbeitet Emily gemeinsam mit den Ullstein Taschenbuchverlagen an einem neuen Buchprojekt für das Herbstprogramm 2015.

Emily freut sich über Post von ihren Lesern - schreiben Sie ihr: kontakt@emilybold.de oder besuchen Sie Emily auf ihrer Homepage: emilybold.de und thecurse.de. Werden Sie Fan bei Facebook: facebook.com/emilybold.de Quelle

Kommentare:

  1. Hallöchen, mein Herz ♥
    Manchmal braucht man einfach diese Zwischendurch-Bücher, um mal von den ganzen Thrillern, Fantasyabenteuern und Dystopien runter zu kommen :)
    Das Buch hört sich lustig und erfrischend an :) Freut mich, dass es dir gefallen hat.
    Du wirst ja langsam zum Softie ;)

    Liebste Grüße, mein Softeis, duuu :-*

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Liebes,

    püh, jetzt war einfach mein geschreibsel weg O.o
    aaalso, ich lach immer noch über das Softeis xD
    Eine gewohnt sehr schöne Rezi von dir, aber das Buch war ja auch toll *_* Es soll ja vielleicht auch einen zweiten Teil geben =)

    Ich wünsche dir noch einen schönen Rest-Abend ♥

    Glg ♥
    Micha

    AntwortenLöschen
  3. Moje mein leckeres Schokoladentäfelchen :D

    ARGH! NUN GUT! OKAY! ICH GEB AUF! *Auf Amazon flitz und es kaufen geh* DU BIST ABER AUCH EISKALT, WEIST DU DAS EIGT.?! Alleine, das DU sowas liest ^^, und auch noch begeistert davon bist...wie kann ich armes Opfer da widerstehen? *schnief*
    DEINE REZENSIONEN KILLEN IWANN NOCH MEIN KONTO! ICH SAGS DIR! ^^

    Es glitzert
    ~ Jack, der dich gleich noch weiter zuspamen wird

    AntwortenLöschen
  4. Huch... hab hier noch gar keinen Kommentar hinterlassen. :D

    Hallo du rosarotes Pustewölkchen :D (ja biste halt selbst Schuld :P)
    Eine wirklich sehr schöne Rezension. Ich kann Jack nur zustimmen, wenn du von sowas begeistert bist, dann kann man es nur ausprobieren... ich mein sonst liest du sowas ja gar nicht. :D
    Aber für mich ist dieser Untertitel ja echt ein Kaufgrund. :D Ich könnte mich einfach wegschmeißen. Bin richtig gespannt auf das Buch, werds auf alle Fälle lesen.
    Fühl dich gedrückt! ♥

    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen

 
Design by Mira Dilemma.