[Rezension] Wolfgang & Heike Hohlbein - Die wilden Schwäne

4 Kommentare | Hinterlasse ein Kommentar
Titel: Die wilden Schwäne
Autor: Heike & Wolfgang Hohlbein
Teil einer Reihe: /
Format: Gebunden
Seitenanzahl: 224
Preis: 12,99€
Kindle Edition: 10,99€
Verlag: bloomoon 



Die Königstocher Elisa ist verzweifelt: Die neue Frau ihres Vaters ist eine böse Hexe. Sie verwandelt ihre Brüder in elf Schwäne und nimmt dem König die Erinnerung an seine Söhne. Elisa wird aufs Land verbannt. Als sie erfährt, dass nur sie allein die Brüder erlösen kann, macht sie sich an die schwierige Aufgabe. Und dann verliebt sie sich auch noch in einen edlen Prinzen. Wird Elisa den Fluch besiegen und am Ende den Prinzen küssen? Quelle
Das Cover finde ich wunderschön gestaltet. Es sieht aus wie ein Kinderbuch und das ist es ja eigentlich auch. Zu sehen ist Elisa mit ihren in Schwäne verwandelten Brüdern. Mir gefällt es sehr gut und es passt prima zum Inhalt.

Warum wollte ich das Buch lesen?
Diese Geschichte ist eine Nacherzählung von dem gleichnamigen Märchen von Hans Christian Andersen. Ich habe dieses Märchen als Kind schon geliebt und gerne gelesen. Die Hohlbeins haben diese Geschichte nacherzählt und ich war neugierig wie ihnen das gelingen wird.

Der Einstieg in die Geschichte fällt leicht, ich habe da auch nichts anderes erwartet da es ein Märchen ist. 
Geschrieben ist das Buch aus dem Fokus von Elisa.
Elisa ist die jüngste von insgesamt zwölf Kindern und das einzigste Mädchen. Ihre Mutter ist bei ihrer Geburt gestorben und sie lebt mit ihren Brüdern und ihrem Vater, dem König glücklich in einem Schloss. Elisa ist wunderschön und ein reines Herz. Sie würde alles für ihre Familie tun. Sie hat mir als Charakter wahnsinnig gut gefallen und ist diese typische Märchenfigur. Es hat mir Spaß gemacht Elisa auf ihrem Weg zu begleiten um ihre Brüder zu retten und der böse Hexe Nessa das Handwerk zu legen. 
Sie hat ihn verhext!, dachte Elisa fröstelnd. Sie hatte jedermann hier verhext, ihren Vater, alle ihre Brüder und wahrscheinlich auch ihre Bediensteten, denn auch diese warfen dem verschrumpelten alten Schreckgespenst Blicke zu, die nichts anderes als bewundernd waren.
S. 39

Wer das Originalmärchen kennt und liebt wird auch diese Nacherzählung wundervoll finden. Das Autorenduo ist bei seiner Version der Geschichte sehr nah am Original geblieben und hat dieses nur noch ein wenig aufgepeppt. 

Das Buch ist in sechs Kapitel unterteilt,  die jeweils immer mit einer anderen wunderschönen Illustration beginnen. Durch den einfachen Schreibstil lässt es sich sehr schnell lesen und man kann vollkommen in diese märchenhafte Welt eintauchen. Der Kampf von Gut gegen Böse war spannend zu verfolgen, vermischt mit der Macht der Liebe.

Mit diesem Märchen wurde ich für ein paar Stunden in meine Kindheit zurück versetzt und ich habe es vollends genossen. Am Ende siegt das Gute über das Böse und alle leben glücklich und zufrieden. Genau so muss ein Märchen sein. Mit fantastischen Wesen, deren Aussehen man sich im Kopf zusammen spinnen kann. Mit Hexen und einem wunderschönen Prinzen, den man am liebsten selbst heiraten möchte. Der Ausflug in diese märchenhafte Welt war wundervoll und ich denke ich werde jetzt wieder öfters Märchen lesen.

"Die wilden Schwäne" ist ein wundervoller Ausflug in eine Welt voller märchenhafter Wesen und einem Kampf zwischen Gut und Böse. Eine tolle Nacherzählung des Originals von Hans Christian Andersen mit wunderschönen Illustrationen. Ein Muss für alle Fans der Märchen.


Infos zu den Autoren:

Wolfgang und Heike Hohlbein haben mit MÄRCHENMOND 1983 einen Jugendbuchklassiker geschaffen, der seinen internationalen Siegeszug bis heute ungebrochen fortsetzt. In Heikes Märchengarten hat das Paar zahlreiche weitere Bestseller wie ELFENTANZ und DER GREIF ersonnen. Das Aufschreiben gemeinsamer Ideen übernimmt Wolfgang Hohlbein, der mit über 44 Millionen verkauften Büchern Deutschlands unangefochtener Auflagenkönig ist. Wolfgang und Heike Hohlbein, die inzwischen auch gemeinsam vor der Kamera stehen, leben mit ihren Kindern und zahlreichen Tieren am Niederrhein. Quelle


* Ich bedanke mich recht herzlich beim Verlag für dieses märchenhafte Rezensionsexemplar *

Kommentare:

  1. Das Cover ist wirklich bildschön geworden :)
    Ich les die Hohlbeins auch ganz gerne und nachdem ich jetzt deine Rezi gelesen habe, habe ich auch seit langem mal wieder Lust auf eines ihrer Bücher...
    Wirklich schöne Rezi

    Viele liebe Grüße
    Nelly

    AntwortenLöschen
  2. Hi Süße,

    hört sich toll an, ich mag das Märchen ja =) Wenn ich nix zu lesen hätte, dann würde ich glatt zu diesem Buch greifen ^^ Aber na ja, du weißt ja selbst wie das ist xD

    Wünsch dir nen schönen Abend. ❤

    Glg :-*
    Micha

    AntwortenLöschen
  3. Hallo mein Sonnenschein :) (Boah, gleich rutscht hier wer aus^^)
    Deine Rezension klingt wirklich toll. Gut, dass ich das Buch gelesen habe, so wird es wenigstens kein Wunschlisten-Futter. :D Ich kann dir nur zustimmen, Wolfgang und Heike Hohlbein haben das Märchen wirklich sehr schön und spannend nacherzählt. Ich bin begeistert... auch über die Tatsache wie schnell sich das Buch lesen lies.
    Ich überleg jetzt echt "Märchenmond" zu kaufen. :D

    Liebe Grüße ♥
    Katja

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sunny, ich wäre jetzt etwas sauer, wenn ich das Buch nicht bereits hätte xD
    Durch dich bin ich über meinen Schatten gesprungen und habe in dem Buch weitergelesen. Du hattest auch (wie immer) recht, es wird immer besser!
    Obwohl manche Dinge mir noch zu naiv sind, aber joa, Märchen und so ;)

    Wunderschöne Rezension, so wie immer :)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende ♥♥♥

    AntwortenLöschen

 
Design by Mira Dilemma.