[Rezension] Eve Silver - Jump. Das Spiel

13 Kommentare | Hinterlasse ein Kommentar
Titel: Jump. Das Spiel
Autor: Eve Silver
Original: Rush - The Game 
Teil einer Reihe: 1/
Format: Broschiert
Seitenanzahl: 416
Preis: 14,99€
Kindle Edition: 12,99€
Verlag: FJB




Sieh ihnen nicht in die Augen!
Ihre Quecksilberaugen.
Sie sind Gift.
Sie werden mich töten.
Miki Jones kommt bei einem Unfall ums Leben. Doch sie kommt wieder zu sich, an einem Ort, der Lobby genannt wird. Aus ihrem Alltag wurde sie durch Raum und Zeit in eine Art Spiel gezogen, in dem sie gemeinsam mit anderen Jugendlichen furchteinflößende Wesen bekämpfen muss. Teammitglied Luka, ein Schulfreund, erklärt ihr, dass sie weiter ihr gewohntes Leben führen kann, außer wenn sie auf Mission im ›Spiel‹ ist. Und sie muss jeden Einsatz in dieser anderen Welt überleben. 
Es gibt keine Vorbereitung, kein Training und keinen Ausweg. Miki muss sich auf die fragwürdige Führung Jackson Tates verlassen, des attraktiven und geheimnisvollen Leiters ihres Teams. Er weicht ihren Fragen aus und hält alle auf Abstand. Jeder spiele für sich, lautet sein Motto. Doch dann nimmt das Spiel eine tödliche Wende, und Jackson bringt sich selbst in extreme Gefahr, um Miki zu schützen. Quelle

Das Cover springt einem sofort ins Auge durch seinen grellen blauen und silbrigen Farbton. Zu sehen sind zwei Menschen, wahrscheinlich Miki und Jackson. Die Farbe der Schrift ist gut gewählt und spiegelt den Inhalt des Buches wieder. Allerdings verstehe ich nicht wieso das englische Cover den Titel "Rush" und das deutsche den Titel "Jump" bekommen hat. Ist doch "Jump" schon englisch. 

Warum wollte ich das Buch lesen?
Der Klappentext hat mich sehr neugierig gemacht. Ich wollte wissen was es mit diesen Quecksilberaugen auf sich hat. Wie können diese giftig sein und töten? Also musste das Buch schnellstmöglich bei mir einziehen und gelesen werden. 
Das Buch wurde bezeichnet als "Rasante und romantische Science Fiction". Und für rasante Geschichten bin ich immer zu haben.

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir dank des tollen und einfachen Schreibstils sehr leicht. Erzählt wird das Ganze aus der Sicht von Miki und man steigt gleich mit einem dramatischen Ereignis in das Buch ein. Miki stirbt, während sie ein Kind rettet.

Miki ist ein sechzehnjähriges Mädchen, welches noch zur Schule geht. Sie lebt mit ihrem Vater allein, nachdem sie ihre Mutter an den Krebs verloren hat. Miki trauert und leidet sehr unter dem Verlust ihrer Mutter. Dies wird dem Leser immer wieder bewusst und sie tat mir furchtbar leid. So ein Ereignis wünscht man wirklich keinem. Miki ist sehr neugierig und ein wahrer Kontrollfreak. Hat sie die Sache einmal nicht unter Kontrolle packt sie die Panik. Sie ernährt sich gesund und ist eine nette freundliche Person. Sie nimmt das Schicksal nicht einfach so hin sondern hinterfragt alles. Das hat mir gut gefallen, denn oft hat man Protagonisten die ihr Schicksal einfach so hin nehmen. 

Jackson ist einfach ein toller Charakter und hat mir sehr gut gefallen. Auch wenn er sich vielen männlichen Protagonisten ähnelt habe ich ihn sofort ins Herz geschlossen. Er hat Charme und man merkt das er Miki sehr mag. Auch wenn er sie das nicht immer spüren lässt. Er ist eher ruhig und beantwortet nicht alle ihre Fragen. Und ihn umgibt ein dunkles Geheimnis.
Er weckt Gefühle in mir, die ich nicht gewohnt bin. Wenn ich mit ihm zusammen bin, kommt mir das, was mich normalerweise runterzieht, schwach und nichtig vor, und ich fühle mich stark. S. 132
Die anderen Charaktere sind eher blass gehalten. Da hätten wir noch Carly, die beste Freundin von Miki. Luka und Tyrone, auch Teilnehmer des gefährlichen Spieles. 

Die Idee um die Parallelwelt, welche als Spiel bezeichnet wird hat mir sehr gut gefallen. Außerirdische Wesen die die Erde und alle Menschen töten wollen, und das mit ihren Augen. Doch leider hat es ein bisschen an der Umsetzung gehabert. Ich habe ein spannungsgeladenes Buch mit etwas Romantik erwartet. Doch leider habe ich von Spannung nicht viel gemerkt. Die Trips in die Parallelwelt waren nach kurzer Zeit schon vorbei und wir befanden und wieder in der realen Welt bei alltäglichen Dingen. Es wurden also ein paar Außerirdische vernichtet und schon war die Mission wieder vorbei. Das war mir eindeutig zu wenig. Ich hätte mir da mehr spannende Szenen gewünscht. Das Geheimnis um Jackson Tate war auch zu vorhersehbar. So war die Aufdeckung dann keine große Überraschung mehr für mich. Insegesamt fehlten mir die Überraschungsmomente die das ganze spannender gemacht hätten.

Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Ich kam zügig voran und hatte das Buch auch ziemlich schnell durch. Allerdings fehlte mir die Tiefe. Ich hoffe auf den zweiten Band, dass dieser mehr Spannung enthält. Das Ende war doch sehr fies und nun möchte ich wissen wie es weiter geht. 

"Jump - Das Spiel" ist der Auftakt einer neuen Reihe und konnte mich leider nicht vollkommen überzeugen. Die Charaktere waren gut gewählt, allerdings fehlten mir die Überraschungsmomente und die nötige Spannung. 


Infos zur Autorin:

Die Autorin lebt zusammen mit ihrem Ehemann und ihren Söhnen in Kanada, oft auch in den Welten, die sie erträumt. Alle in ihrer Familie lieben Videospiele. Eve Silver mag außerdem Kajakfahren und Sonnenschein, Hunde und Nachtisch und Bücher, Bücher, Bücher. Quelle

Infos zur Reihe:



Kommentare:

  1. Tolle Rezi <3 Mir hat Jump total gut gefallen vorallem Jackson war sooo toll *-* Ich kann es kaum erwarten bis band 2 erscheint :)
    Liebe Grüße
    Nasti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir <3
      Ja Jackson ist einfach toll =) Bin auch sehr auf die Fortsetzung gespannt =)

      Löschen
  2. Huhu!

    Nach der Rezi müsste ich das Buch sofort auf meine Wunschliste packen - wenn es nicht schon drauf wäre :) Das Cover ist wirklich ein Hingucker und die Handlung hört sich super an!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey =)
      Freut mich das du das Buch lesen willst. Da bin ich ja schon sehr auf deine Meinung gespannt =)

      Löschen
  3. Hallo meine Liebe :)
    Eine tolle Rezension, schade das es dich am Ende doch nicht so ganz überzeugen konnte. :-/
    Von dem fiesen Ende hab ich jetzt ja schon mehrfach gehört und ich glaube das ist auch der Grund, warum ich mit dem Buch noch nicht fertig bin. Aber irgendwann muss ich ja auch mal und angefangen ist schließlich schon. :D
    ich wünsch dir ein schönes Wochenende! Vor allem Erholung. :-*

    Liebe Grüße ♥
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Liebes =)
      Vielen lieben Dank =)
      Na ja man kann halt nicht alles haben. Und ich muss sagen nach dem Knaller "Die Überlebenden" hatte es Jump echt schwer ^^ Vielleicht hätte es zu einem anderen Zeitpunkt ein bisschen besser abgeschnitten ^^
      Ich bin gespannt auf deine Meinung die du mir hoffentlich bald mitteilen wirst ^^
      Vielen Dank ich versuche mich so gut es geht zu erholen :-*

      Löschen
  4. Heute ist der Tag der heiß ersehnten rezis für mich gewesen :D *heute & gestern*

    Wie ein episches Cover einen zum Fehlkauf verleiten kann, wäre da nicht eine Bloggerin meines Vertrauens, die mich davor bewahrt hat :D DANKE für diese aufschlussreiche Rezension Ich bin ja keiner, der es kritisiert, wenn Spannung fehlt, weil dann eben Platz für wichtigere Dinge geschaffen werden musste, HIER aber las sich das jetzt echt wie ein riesen Fehler, den Autor hier gemacht hat...der Fehler mit der richtigen Umsetzung. :/

    Hmm Miki als 16 Jährige klingt ja an sich nicht schlecht und könnte auch bei mir mit ihrer Art für Sympathiepunkte sorgen. :D OHHH eine Carly ist auch noch mit im Bunde ^^? Shame on Autor, dass sie nicht wirklich Tiefe hatte. :/ Wie das gesamte Buch...ich hab da echt ne stark komplexe Handlung erwartet, da KT das verspricht. UFFF!

    Iwie hab ich grade so im Gefühl das Jackson ein Alien war xD? Aber ne, der Absatz mit dem Spiel und wie fix das zu ende war, bitte was? :O Das können die doch nicht bringen? Da verstehe ich deine Kritik und ich würde mich genauso drüber ärgern. Ernsthaft. Die Idee, ja, die war toll, nur die alleine reicht da nicht. *seufz*
    Versuchst du dich an den zweiten Band? Ich kann nur deine Geduld loben und deine gradlinige Ehrlichkeit, mit der du MIR geholfen hast und somit deine Rezension strukturiert zusammengefasst hast. *Ist schon seit heute Morgen aus meinem Gedächtnis gelöscht worden*

    Ufufuf...danke Liebes, wirklich. Ich weiß deine Meinung echt zu schätzen & bin auf die nächste gespannt. Dir jetzt noch heute und morgen schöne Stunden, in der du genug zeit fürs lesen und dich selbst hast. <3

    Liebe und dankende, glitzerhafte Grüße
    ~ Jack

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey lieber Jack =)
      Ich muss dir sagen das ich echt immer noch in der Euphorie von "Die Überlebenden" stecke. Somit hatte ich beim Lesen von Jump immer das tolle Buch im Hinterkopf. Und wenn du erst solch eine Geschichte mit so einer tollen Prota liest dann haben es alle Bücher die danach kommen schwer. Ist halt so und vielleicht wäre es anders gekommen wenn ich dieses genial Buch nicht gelesen hätte. Aber es ist so wie es ist und ich bin froh das ich es gelesen habe. So wahnsinnig froh. Okay um das Buch geht es hier ja eigentlich nicht ^^
      Also Jump hat durchaus seine guten Seiten aber es fehlte eben das gewisse etwas und die Spannung. Trotzdem werde ich weiter lesen denn das Ende war wie gesagt richtig mies -.- Nicht sooooo mies wie bei "Die Überlebenden" aber trotzdem nicht nett ^^ Und ich schweife schon wieder zu dem Buch, verzeih mir ...
      Und Jack du bist ein Fuchs. Deine Vermutung Jackson gegenüber ist nicht schlecht ;-) Und genau das meine ich mit Vorhersehbar. Und du hast das Buch nicht mal gelesen ^^ Vielleicht hast du ja geheime Fähigkeiten??? Wie Ruby und die anderen Kids? (sorry ^^)
      Ich danke dir für deine lieben Worte die du immer für mich findest =) Ich wünsche dir noch einen schönen erholsamen Sonntag mein Lieber =)
      Und denke bitte daran mich auf dem Laufenden zu halten =)
      LG Sunny <3

      Löschen
    2. DA GEBE ICH DIR SOWAS VON RECHT! ^^ Und du kannst das in meiner Gegenwart immer wieder erwähnen und loben und so begeistert drüber sein. Da unterstütze ich dich vollkommen. ^^

      HAAA ich habs doch gerochen! LOL. Hab ich schon das große Geheimnis OHNE es überhaupt gelesen zu haben erraten. LOL. Naja *hust* wenn ich schon ne Fähigkeit hätte DANN wäre es HOFFENTLICH in die Zukunft sehen. ^^ (Wir wollen ja klein anfangen mit unseren Wünschen lol)

      Nichts zu danken, du weißt, das ichs ehrlich meine und mich immer über deine Meinung freue. ^.^ Ich wünsche DIR auch ne supertolle Woche in der du hoffentlich nicht voller Arbeitsstress untergehen wirs. *drück*

      ~ Jack

      Löschen
  5. Hallo Susann,

    ich kann deine Ausführungen absolut nachvollziehen. Auch ich war einerseits total gebannt von der Idee, andererseits hat mir doch noch so einiges gefehlt. Auf jeden Fall eine gelungene Rezension :-)

    Liebe Grüße

    Kay

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kay =)
      Vielen Dank =)
      Ja die Idee war echt toll nur die Umsetzung weniger gelungen. Aber ich lass mich mit dem zweiten Band überraschen und hoffe sehr das dieser besser wird =)
      LG Sunny

      Löschen
  6. Hey meine Liebe :)
    Ohhh nein! Du hast gerade meine Meinung vollauf bestätigt. Also ich habe das Buch nicht gelesen, allerdings stand es weit oben auf meiner Wuli, bis es dann irgendwie nur immer so mittelmäßige Rezensionen bekommen hat. *schnief* Eigentlich klingt die Kurzbeschreibung ja super vielversprechend, aber ich habe einfach zu viele Bücher offen, um dann nachher enttäuscht zu sein. Danke für deine tolle Rezension :-*

    AntwortenLöschen
  7. Hallöchen meine Liebe :)
    Das Buch steht bei mir auch auf der "Vielleicht"-Liste und dort wird es wohl jetzt ganz weit runterrutschen ^^ Wenn so ein Buch keine Spannung und keine Überraschungen beeinhaltet, dann wird schon viel verschenkt ._. Ich habe mir jetzt auch vorgenommen früher Bücher abzubrechen, daher passe ich bei diesem Buch einfach mal ^^
    An Büchern mangelt es mir ja zum Glück nicht ;)

    Liebste Grüße ♥

    AntwortenLöschen

 
Design by Mira Dilemma.