[Rezension] Ursula Poznanski - Die Verratenen

18 Kommentare | Hinterlasse ein Kommentar
Titel: Die Verratenen
Autor: Ursula Poznanski
Teil einer Reihe: 1/3
Seitenanzahl: 464
Format: Taschenbuch
Preis: 9,95€
Kindle Edition: 9,99€
Verlag: Loewe 



Sie ist beliebt, privilegiert und talentiert. Sie ist Teil eines Systems, das sie schützt und versorgt. Und sie hat eine glänzende Zukunft vor sich - Rias Leben könnte nicht besser sein.
Doch dann wendet sich das Blatt: Mit einem Mal sieht sich Ria einer ihr feindlich gesinnten Welt gegenüber und muss ums Überleben kämpfen. Es beginnt ein Versteckspiel und eine atemlose Flucht durch eine karge, verwaiste Landschaft.
Verzweifelt sucht Ria nach einer Erklärung, warum ihre Existenz plötzlich in Trümmern liegt. Doch sie kann niemandem mehr vertrauen, sie ist ganz auf sich allein gestellt. Quelle
Das Cover ist für mich eher unspektakulär. Es weist das für Ursula Poznanski typische Muster auf. Wenn man die Rückseite des Buches betrachtet, kann es zu leichten Schwindelanfällen kommen. Im Regal macht es aber auf jeden Fall etwas her.

Ich habe mich schon sehr auf den Start der Trilogie gefreut und umso glücklicher war ich, als es endlich bei mir einziehen durfte. Ich hatte hohe Erwartungen an das Buch, woran die ganzen Lobeshymnen nicht ganz unschuldig waren. Somit konnte ich es kaum erwarten mit dem Lesen zu beginnen.

Der Einstieg fiel mir alles andere als leicht. Ich wusste nicht worum es denn eigentlich geht, da der Leser mitten in die Geschichte hineingeworfen wird. Ich fragte mich mehr als einmal ob dies wirklich der erste Teil der Reihe ist und nicht der zweite. Ich war durcheinander und ziemlich frustriert. Hinzu kam, dass nicht wirklich etwas passierte. 

Geschrieben ist das Ganze aus der Sicht von Ria, einem 18jährigen Mädchen. Sie ist sehr naiv und will es einfach nicht wahrhaben, dass die Welt wie sie sie kennt vielleicht doch nicht so gut ist wie sie denkt. Ihre ständigen Monologe machten es mir schwer bei der Geschichte zu bleiben, da sie mir oft zu langatmig waren. Ich wurde mit der Protagonistin einfach nicht warm und konnte keinerlei Sympathien für sie entwickeln.
Aureljo ist neunzehn Jahre alt und mit Ria zusammen. Er ist ein friedlebender Mensch und versucht alles ohne Gewalt zu regeln. Dies ließ ihn in meinen Augen oft als Weichei dastehen. Ich konnte mit ihm nicht wirklich etwas anfangen und seine Gedankengänge nicht nachvollziehen. Er ging mir oftmals sehr auf die Nerven.
Auch die anderen vier Studenten: Tomma, Tycho, Dantorian und Fleming konnten mich nicht überzeugen. Jeder hat in seinem Bereich seine Stärken, doch kaum werden sie mit einer anderen Situation konfrontiert wissen sie nicht mehr weiter und brechen zusammen. 
Doch es gab einen Charakter, der mir auf Anhieb sympathisch war. Sandor, ein Mensch der nicht den Luxus lebte wie die Ria und ihre Freunde ihn kennen. Er ist gezeichnet von Wetter und Kämpfen und hätte allen Grund die sechs einfach zu töten. Schließlich machten es ihre Leute mit seinen nicht anders. Doch er tötet sie nicht und dies zeugt von einem starken Charakter. 

Der Schreibstil von Ursula Poznanski ist sehr fließend und leicht zu lesen. Dennoch ließen Spannung und Action leider zu Wünschen übrig. Die Handlung zog sich dahin, was mitunter auch an den ständigen Monologen von Ria liegt. Ein bisschen weniger hätte es auch getan.
Das Buch zählt zu dem Genre Thriller, was ich nicht wirklich nachvollziehen kann. Dazu fehlte mir einfach die Spannung. Auch wenn die letzten 100 Seiten besser wurden ist es für mich kein Thriller.
Die Idee an sich finde ich super interessant. Ein Berlin in der Zukunft, welches sich vollkommen von unserem jetzigen unterscheidet. Leider machten es mir die Charaktere nicht einfach, vollkommen in der Geschichte zu versinken.
Ich bin mir noch nicht sicher ob ich diese Trilogie weiterlesen möchte, auch wenn ich neugierig bin wie es denn wohl weiter geht.
"Die Verratenen" konnte mich leider nicht vollkommen überzeugen. Die langatmige Handlung und unsympathischen Charaktere erschwerten es mir den Trilogieauftakt zu mögen. Ich bin gespannt ob ich die Folgebände lesen werde.
Infos zur Autorin:

Ursula Poznanski, geboren in Wien, studierte sich einmal quer durch das Angebot der dortigen Universität, bevor sie nach zehn Jahren die Hoffnung auf einen Abschluss begrub und sich als Medizinjournalistin dem Ernst des Lebens stellte. Nach der Geburt ihres Sohnes begann sie Kinderbücher zu schreiben. Ihr Jugendbuchdebüt Erebos erhielt zahlreiche Auszeichnungen (u. a. den Deutschen Jugendliteraturpreis) und machte die Autorin international bekannt. Inzwischen ist sie eine der erfolgreichsten Jugendbuchautorinnen Deutschlands und schreibt zudem Thriller-Bestseller im Erwachsenenbuch. Sie lebt mit ihrer Familie im Süden von Wien. Quelle

Kommentare:

  1. Hallo Liebes :)
    Ohha! Da bin ich aber auch mal gespannt ob du die Folgebände dennoch liest.
    Also ich muss ja sagen, es scheint als wäre Ursula Poznanski nicht für jeden was. "Saeculum" musste ich auch erstmal unterbrechen, ich habe so meine Schwierigkeiten mit dem Beginn der Geschichte.
    Aber wenn du dich durchgebissen hast, dann werde das auch ich schaffen. Bald... :D
    Eine sehr gute Rezension, die mich darin bestätigt das Buch nicht lesen zu wollen. Danke dafür! ♥

    Liebe Grüße :-*
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das habe ich mir auch gedacht. Ich gehe auch davon aus, dass Ursula Poznanski und ihre Bücher einfach nichts für mich sind. Ich mag es auch gar nicht ,wenn ich mit Charakteren nicht warm werde. Die sind manchmal noch viel wichtiger als die Handlung an sich :) Ich glaube auch nicht dass ich dieses Buch lesen werde und deine gute Rezension hat mich unwiderruflich davon überzeugt.

      <3 Nadine

      P.S. Katja, ich glaube an Dich! Du schaffst das :D

      Löschen
    2. Du packst das schon Katja! Los, los, los ;D
      Eigentlich fand ich "Saeculum" ganz gut. Bis auf das Ende, das war nur noch doof xD

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
    3. Ja bloß keinen Druck oder so. :D

      Löschen
    4. Hey Katja =)
      Also ich denke auch das Ursula nicht für jeden etwas ist. Mein Freund hatte ja "Saeculum" gelesen und fand es nicht schlecht. Allerdings hat ihm "Erebos" besser gefallen. Ich denke ich werde nicht weiterlesen. Wie Carly schon sagte wird es in Band 2 noch langatmiger. Dann schlafe ich wohl endgültig ein und das muss nicht sein. Also les ich lieber was spannendes *.*
      Ich wünsche dir noch viel Kraft beim Lesen von "Saeculum" und bin gespannt wie es dir letztendlich gefallen wird :-*

      Nadine :-*
      Da gebe ich dir vollkommen Recht. Die Charaktere sind sehr wichtig und sollten gut ausgebaut sein. Wenn dich aber jeder nur nervt tut das dem Buch alles andere als gut. Schade drum aber so ist es nun mal.

      Löschen
  2. Schade, dass das Buch nicht besser wurde. Ich hoffe, dass dein nächstes Buch dafür umso besser sein wird! ;)

    Ich denke ich habe die richtige Entscheidung getroffen, dieses Buch nicht zu lesen. Es hat mich ehrlich gesagt auch nie richtig angesprochen, durch die vielen positiven Meinungen wurde ich dann doch etwas unsicher. Deine Meinung kann mich aber vollends überzeugen. Langatmige Bücher ist was, das gar nicht geht.

    Liebe Grüsse und noch einen schönen Mittwoch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja so ist es leider manchmal. Und hey ich hatte so tolle Bücher im Juni da kann ruhig auch mal ein weniger gutes dabei sein ^^

      Löschen
  3. Huhu Sunny,
    du hast echt meistens einen anderen Geschmack als ich, ich mochte die Reihe soooo gerne. Aber dafür sind Geschmäcker ja verschieden.
    Dennoch ist die Rezi toll und nachvollziehbar.
    Liebe Grüße
    Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Mandy =)
      Ja ich merke das auch immer wieder ^^ Aber ich finde das auch gut so. Verschiedene Sichtweisen auf Bücher sind für mich immer extrem spannend. Und wenn es gut argumentiert ist kann man die Meinungen auch nachvollziehen =)
      Das beste Beispiel bei uns beiden ist ja "Rückkehr ins Zombieland" =)

      Löschen
  4. Hi Süße,

    deine Rezi bringt mich total ins Wanken ob ich die Reihe nun auch lesen will ^^ Aber ich glaub, ich muss und hoffe einfach, dass sie mir besser gefällt! =) Tolle Rezi :-*

    Glg ❤
    Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Müssen tust du nicht ^^
      Bin trotzdem auf deine Meinung gespannt. Vielleicht ist die Reihe für dich ja auch ein Highlight. Man weiß es nicht. Rainer gefällt sie ja auch sehr gut ^^
      Danke dir :-*

      Löschen
    2. Nee, das stimmt, aber dropsing xD
      Bitte ❤

      Löschen
  5. Huhu!
    Je mehr Rezis ich darüber lese, desto weniger denke ich, dass die Trio was für mich ist. Dabei waren die anderen Rezis gar nicht sooo negativ, aber gerade das, was du schreibst, schreckt mich doch ganz schön ab.
    Ich denke, ich probier es erstmal mit Saeculum (ist ja glaub ich ein Einzelband?) und überhaupt mal zu schauen, wie sie schreibt. Kenne ja bis jetzt noch nichts von ihr.

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey =)
      Ja "Saeculum" ist ein Einzelband. Habe ich hier auch noch zusammen mit "Erebos" stehen =) Ich hoffe die sind besser ^^
      Ich bin gespannt auf deine Meinung =)

      Löschen
  6. Hallöchen :)
    Darüber haben wir ja geredet, dass die Charaktere echt nicht so das Wahre sind. Hat mich beim Lesen auch ziemlich gestört, da Ria so nervig und naiv >.<
    Band zwei war auch nicht so dolle :-/ Ob ich da überhaupt zum Dritten greife?
    Meh. Sieht schlecht aus.

    Ganz liebe Grüße und eine super Rezension!♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja wir haben schon ausgiebig darüber gelästert ^^
      Also ich werde die Fortsetzung wohl auch sein lassen. Wenn es noch langatmiger ist als Teil 1 habe ich da echt keinen Bock drauf. Dann lassen wir es halt <3

      Löschen
  7. Puuuuh da bin ich ja nochmal richtig froh das ich mir das Buch letzte Woche nicht gekauft habe. Musste mich zwischen 'Steelheart' und 'Die Verattenen' entscheiden. (:
    Es gibt für mich nichts schlimmeres als langatmige Bücher, da denke ich immer: Eigentlich könnte ich jetzt schon ein anderes Buch lesen aber dieses dauert einfach soo lange ... aaaaah :o

    Tolle Rezension! ♥
    Ganz liebe Grüße,
    Jasi

    P.S: Ich wollte mich noch kurz bei dir entschuldigen dass ich schon so lange keine Kommentare mehr hinterlassen habe :/ Bei mir war in letzter Zeit alles ziemlich über den Haufen gewürfelt aber jetzt möchte ich öfters einen Kommentar bei dir hinterlassen. (: Einfach weil ich deinen Blog liebe & du soooo viele Kommentare verdient hast! ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Jasi =)
      Schön das du wieder da bist =) Brauchst dich dafür doch nicht entschuldigen =)

      Ja ich mag es auch nicht wenn ich meine Zeit mit einem langweiligen Buch "verschwende". Da hätte ich in der Zeit zwei tolle lesen können. Aber das kann man ja vorher nicht wissen =)

      Löschen

 
Design by Mira Dilemma.