[Rezension] Michelle Raven - Tödliche Verfolgung

7 Kommentare | Hinterlasse ein Kommentar

Titel: Tödliche Verfolgung
Autor: Michelle Raven
Seitenanzahl: 448
Format: Taschenbuch
Preis: 9,99€
Kindle Edition: 8,99€
Verlag. Egmont LYX
Nur widerwillig nimmt Jack Tease die Hilfe Lissa Camerons an, als ihm in einer abgelegenen Gegend der Truck gestohlen wird. Auf Lissas Harley jagen sie den Dieb quer durch den Südwesten der USA. Was sie nicht wissen: Es sind noch andere Verbrecher hinter der Ladung des Trucks her, was die Suche nach dem Wagen zu einem lebensgefährlichen Unterfangen macht. Quelle


Das Cover hat mir gleich sehr gut gefallen. Zu sehen ist eine Gesichtshälfte von Lissa und der Highway, auf welchem sich die beiden Protagonisten die meiste Zeit der Geschichte aufhalten. Alles ist in schwarz weiß gehalten, bis auf der Titel des Buches, welcher in roten und orangenen Tönen dargestellt ist. Somit springt er dem Leser sofort ins Auge.

Die Geschichte beginnt damit, dass dem Truckerfahrer Jack sein LKW gestohlen wird, mitten in der Pampa. Er ist unglaublich frustriert und wütend über dieses Geschehen und und beschließt sich seinen Truck zurück zu holen. Auf der Straße zum Highway begegnet er plötzlich der Motorradfahrerin Lissa, welche sich bereit erklärt Jack mit zu nehmen. Sie möchte ihm helfen und Jack ist von dieser Idee alles andere als begeistert.

Lissa ist eine quirlige und aufgeweckte junge Frau. Sie hat ein loses Mundwerk und liebt ihre Harley über alles. Als sie Jack begegnet spürt sie eine seltsame Anziehungskraft, obwohl sie ihn zuvor noch nie gesehen hat. 

"Hatte sie es dermaßen nötig, dass ihr selbst die Berührung von einem nicht ganz frisch riechenden Unbekannten einen Schauer über den Rücken rieseln ließ?" Seite 17

Lissa war mir gleich von Beginn an sympathisch und ich mochte ihre lockere und freche Art. Sie hat immer einen witzigen Spruch auf Lagerund bringt ihr Gegenüber damit mehr als einmal zur Weisglut. In der ein oder anderen Situation brachte sie mich mit ihren Kommentaren zum Schmunzeln. Doch je mehr Gefühle für Jack in ihr aufwallten umso seltener wurden diese Momente. Das fand ich ein bisschen schade. Für mich war es etwas zu viel des Guten und ein bisschen weniger hätte es auch getan.

Auch Jack mochte ich anfangs mit seiner rauen und mürrischen Art. War diese doch ausschlaggebend für die witzigen Schlagabtausche zwischen ihm und Lissa. Doch je näher er Lissa kam umso weicher wurde er. Mir hat der harte Kerl vom Anfang gefehlt. Trotz allem harmonieren die Beiden sehr gut zusammen.

"Er hatte eine seltsame Macht über sie, die sie sich nicht erklären konnte. Als würde sie ihn schon viel länger kennen als nur zwei Tage." Seite 103

Gleich am Anfang wird der Leser in eine spannende Situation geworfen und die Seiten flogen nur so dahin. Die wechselnde Erzählweise aus den Perspektiven der verschiedenen Charaktere hat mir sehr gut gefallen. Man wusste immer sofort um wen es sich gerade handelt und es war zu keinem Zeitpunkt irritierend oder verwirrend. Die aufkeimenden Gefühle zwischen Lissa und Jack hat die Spannung zwischendurch immer wieder ein bisschen abgeflaut. So verschlangen sie sich mit Blicken in Situationen wo dies nicht angebracht war. 
Der Schreibstil der Autorin ist leicht zu lesen und man kommt sehr schnell voran. Ein bisschen weniger Liebe und mehr Spannung hätte mir allerdings besser gefallen.
"Tödliche Verfolgung" ist eine spannende Story mit gut ausgearbeiteten Charakteren. Leichte Schwächen was die Haltung der Spannung angeht waren für mich ein bisschen störend. Trotzdem hat mir das Buch gefallen und ich kann es jedem empfehlen, der gerne gefühlvolle Geschichten liest aber auch nicht vor spannungsreichen Szenen zurückschreckt.
Infos zur Autorin:


Michaela Rabe wurde 1972 in Hannover geboren und studierte Bibliothekswesen. Sie arbeitet als Bibliotheksleiterin in Niedersachsen. 2002 veröffentlichte sie unter dem Pseudonym Michelle Raven ihren ersten Roman. Inzwischen ist sie mit ihren Büchern regelmäßig in den Bestsellerlisten vertreten.


*Ich bedanke mich beim Egmont LYX Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar*

Kommentare:

  1. Hört sich auf jeden Fall interessant an :)
    Tolle Rezi!
    Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hey meine Liebe,

    die Rezi liest sich absolut gut und du wirst es nicht glauben, aber das Buch muss auf meine Wuli. :)
    Unfucking fassbar aber wahr ^^ Ich denke, dass es mir auch gefallen könnte =3

    Glg <3
    Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Unfucking fassbar" Was für ein originelles und interessantes Wort :D ... Aber du hast Recht. Sunny deine Rezi macht wirklich neugierig. Und ja, ich habe das Buch (bzw. werde es gleich nach dieser Antwort) auf meine WuLi schmeißen :) Sehr gut geschrieben. <3

      :*

      Löschen
    2. Hey ihr zwei <3
      Micha ich hab doch gesagt das das Buch was für dich ist ^^ Haha ich hatte Recht =) Freut mich das dir die Rezi gefällt :-*
      Nadine das ist toll ^^ Nun musst du es nur noch kaufen :-p

      Löschen
    3. Huhu,

      das musst du dir merken Nadine xD In Kirschroter Sommer gibts ja auch ne ähnliche Variante ^^

      ja, du hattest recht :-*

      Glg ♥

      Löschen
  3. Ich hab jetzt schon mehrere Bücher dieser Autorin gelesen und war von allen begeistert. Die, die ich noch nicht kenne, stehen zwischenzeitlich auf meiner Wunschliste :D

    LG
    Daggi

    AntwortenLöschen

 
Design by Mira Dilemma.