[Rezension] Lisa Gardner - Du darfst nicht lieben

15 Kommentare | Hinterlasse ein Kommentar
 
 
Wo sind all die Mädchen geblieben. FBI-Agentin Kimberly Quincy ist im fünften Monat schwanger. Eigentlich müsste sie sich schonen, doch das liegt Kimberley gar nicht. Da erreicht sie der Hilferuf einer jungen Frau, Delilah. Überall in Boston verschwinden Prostituierte, zuletzt Delilahs Freundin Ginny. Verdächtig ist ein Freier, die Frauen nennen ihn den «Spinnenmann». Die Ermittlungen führen in eine Sackgasse: Es scheint, als habe der Täter den Schlüssel zum perfekten Mord gefunden. Keine Leichen, keine Beweise! Doch Kimberly weigert sich aufzugeben. Währenddessen spinnt jemand sein tödliches Netz. Und wartet ... Quelle



Das Cover gefällt mir sehr gut. Man sieht einen schwarzen Mann der nichts gutes verheißen mag und ein Spinnennetz. Der Titel und die Autorin sind groß im Vordergrund gehalten und stechen dem Betrachter sofort ins Auge.
Ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut und meine Erwartungen wurden absolut erfüllt. Ich bin noch immer ganz aufgewühlt und perplex. 

Der Einstieg in die Geschichte ist mir sehr leicht gefallen und ich war schnell mitten im Geschehen. Die Charaktere konnten mich vollkommen überzeugen und wurden sehr gut ausgearbeitet.
Die schwangere FBI - Agentin Kimberly ist eine starke junge emanzipierte Frau. Sie ist ein Workaholic und kann sich ein Leben ohne ihre Arbeit nicht vorstellen. Das sie aufgrund ihrer Schwangerschaft ihrem Mann zuliebe kürzer treten soll interessiert sie nicht. Und so passiert es, dass sie sich einem Fall annimmt in dem es um etliche verschwundene Prostituierte geht. Keiner weiß wo sie sind. Sind sie tot? Sind sie ausgewandert? Kimberly hilft dem örtlichen Polizisten Sal diesen Fall aufzuklären und gerät dabei selbst in große Gefahr.
Kimberly Quincy ist mutig und hat ein großes Durchsetzungsvermögen. Sie liebt ihren Mann Mac über alles doch auch genauso liebt sie ihren Job. Mir kam es oft so vor als wäre es ihr gar nicht bewusst, dass sie nun nicht mehr nur für sich allein verantwortlich ist, sondern auch für ein ungeborenes Kind. Ich konnte mit Mac fühlen der nicht mehr weiter wusste und Angst um seine neu kleine Familie hatte.

Ein großes Thema in diesem Buch sind Spinnen. Natürlich nicht die kleinen Hausspinnen, sondern große giftige. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich großen Ekel vor diesen Tieren verspüre und auch panisch werden kann wenn ich welche sehe. Die Beschreibung der Tierchen hat die Autorin sehr detailgetreu gestaltet und ich hatte öfters das Gefühl als wenn mir ein Dutzend Spinnen am Körper entlang krabbeln. Ich musste mich zwischendurch mehrmals schütteln und mal kurz das Buch zu machen um mich wieder zu beruhigen. Lisa Gardner hat es geschafft, dass ich mich sehr oft geekelt und gefürchtet habe.
Dies lag aber nicht nur an den Spinnen, sondern auch an den Geschehnissen in der Geschichte rund um den Spinnenmann und seine teilweise perversen Machenschaften. Es ist mir sehr nah gegangen, werden sensible Themen wie Vergewaltigung und Kinderpornografie angesprochen. Die Autorin hat in jeder Hinsicht sehr gut recherchiert. 

Die Seiten flogen, dank des tollen Schreibstils, nur so dahin. Ich hätte das Buch gern in einem Rutsch durchgelesen und konnte mich nur schwer losreißen. Die Autorin versteht es den Leser in die Irre zu führen und erst ziemlich gegen Ende des Buches lichtet sich der Nebel. Ich fand es hochspannend und actionreich. Genau so stelle ich mir einen guten Thriller vor. Es gab keine langweiligen Stellen und ich war gefesselt von der ersten bis zur letzten Seite.


Lisa Gardner hat einen spannungsgeladenen Thriller kreirt, welchen ich kaum zur Seite legen konnte. Trotz meinem Ekel und der Angst vor Spinnen habe ich die Seiten förmlich verschlungen. Ich kann dieses Buch absolut empfehlen, allerdings sollte man sich bewusst sein, dass ein Thriller auch unschöne Ereignisse beinhaltet, wie Brutalität und Mord.


Das Cover

Leseprobe
Das Buch kaufen

Die Autorin:

Lisa Gardner ist eine der erfolgreichsten amerikanischen Thrillerautoren der Gegenwart. Sie lebt mit ihrer Familie und zwei Hunden in New England.  Quelle

*Vielen Dank an den Rowohlt Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar*

Kommentare:

  1. Oh, mal wieder eine wunderschöne Rezension. Mich reizen normalerweise die Art von Thriller nicht wirklich, jedoch muss ich sagen, dass ich das Thema Kinderpornografie und Vergewaltigung sehr beängstigend, aber auch packend finde. "Nicht wegschauen". Das finde ich immer sehr wichtig.

    <3 Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank =)
      Ich kann es dir gern mal ausleihen wenn du magst =)

      Löschen
  2. Ich habe gestern in die Leseprobe reingelesen und fand es total spannend! landet gleich auf meiner Wunschliste!
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  3. Hi Sunny,

    wieder eine sehr schöne Rezension ❤ Hört sich richtig spannend an :D Nur nichts für mich ^^; Aber das weißt du ja ^^;

    ❤ ❤ ❤

    Glg
    Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke <3 Hach Micha irgendwann hab ich dich soweit :-p

      Löschen
  4. Hört sich richtig spannend an, aber ist leid überhaupt nicht mein Genre. Eine tolle Rezi :) Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
  5. Huhu :)
    Super Rezi macht richtig Lust auf mehr :)
    Thriller sind ja total meins, aber dieses Thema ist schon heftig, mal schauen ob ich es lesen werde.
    Alles Liebe
    Jeanne
    P.s Was ich dich schon mal fragen wollte, hast du deinen tollen Header selbst gemacht? *_* Wirklich schön!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich kann dir das Buch nur empfehlen =)
      Ja habe den Header selbst gemacht. War ja nicht viel Arbeit ^^

      Löschen
    2. Soll ich dir was sagen - jetzt hab ichs gekauft :)
      Ich liebe deinen Header wikrlich ich kann das leider nicht - vielleicht komme ich trotzdem so gerne bei dir vorbei - oder liegst an deinen tollen Beiträgen? ;)
      Liebe Grüße
      Jeanne

      Löschen
    3. Hey das freut mich =) Dann wünsche ich dir gaaaanz viel tolle Lesezeit mit dem Buch =)
      Ich hoffe du kommst wegen meinem Header und meinen Beiträgen ^^

      Löschen
  6. Hey liebe Sunny :)
    Na da kann ich mich Micha anschließen, dass ist nichts für mich. Momentan reizt mich sowieso kein Thriller. :) Aber irgendwann kommt die Zeit wieder.
    Auf jeden Fall eine schöne Rezension von dir!^^

    Liebe Grüße ♥
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir =)
      Wenn die Zeit kommt und du einen guten Thriller lesen möchtest kannst du ja auf mich zukommen ^^ Da finden wir bestimmt was =)

      Löschen
  7. Huhu,
    ja ich hatte gerade schon geschaut als du in der Gruppe deine Rezi gepostet hast.
    Ich ekel mich total vor Spinnen. Das ist so eine Bläschenfalle *g*.
    Egal wie klein sie sind, Spinne = Spinne.

    Ich bin froh, dass mein Mann das Buch lesen wollte :).

    LG
    Steffi

    AntwortenLöschen

 
Design by Mira Dilemma.