[Rezension] Sandy Williams - Die Schattenleserin - Nachtschwarze Träume

0 Kommentare | Hinterlasse ein Kommentar


Kurzbeschreibung:

Seit Jahren kämpft die Studentin McKenzie Lewis in einem für normale Menschen unsichtbaren Krieg. Denn sie kann die magischen Fae nicht nur sehen, sie kann auch die Spuren verfolgen, die sie beim Reisen zwischen den Welten hinterlassen. Mit dieser Fähigkeit hilft sie dem König der Fae - und vor allem seinem Schwertmeister Kyol - gegen die Rebellen. Doch als sie von Aren, dem charismatischen Anführer der Rebellen, entführt wird, gerät ihre Welt ins Wanken. Wem kann sie wirklich vertrauen? Aren? Oder Kyol? Wie soll sie entscheiden, wenn nicht einmal ihr Herz die Antwort kennt -



Rezension:

Die 26-Jährige McKenzie führt kein normales Leben. Sie kann magische Geschöpfe sehen, Fae genannt. Sie kann sehen wohin sie reisen.
Eines Tages wird sie von Aren, dem Anführer der Rebellen entführt. Sie soll die Schatten für ihn lesen um den Krieg zu beenden. Sie beginnt an dem Hof zu zweifeln und weiß nicht wem sie trauen kann. Auch ihre Gefühle spielen verrückt. Da ist Kyol, den sie schon seit 10 Jahre liebt und der sie kennt wie kein anderer. Und Aren, der sie entführt hat aber ihr niemals schaden würde. Er würde ihr nie weh tun. Wie wird sie sich entscheiden?

Am Anfang war es ein bisschen schwierig alles in dem Buch zu verstehen. Die Sache mit den Chaosschimmern war ein bisschen verwirrend. Im Laufe des Buches konnte man es immer besser verstehen. Die Spannung zieht sich von der ersten bis zur letzten Seite. Ich konnte das Buch kaum weglegen und hätte am liebsten die ganze Nacht durchgelesen.

McKenzie Lewis ist ein sehr sympathischer Charakter. Sie hat die Gabe die magischen Schatten lesen zu können und arbeitet somit schon seit zehn  Jahren für den Hof. Doch sie wünscht sich ein normales menschliches Leben, ohne Schatten lesen zu müssen. Sie möchte ihr Studium beenden und einen Job finden der ihr Spaß macht. Mit 16 Jahren hat sie Kyol kennengelernt. Er hat sie immer beschützt und versucht aus allem rauszuhalten. McKenzie liebt Kyol und wünscht sich nichts sehnlicher als mit ihm zusammen sein zu können. Doch die Gesetze des Hofs erlauben es nicht. Sie dürfen nicht zusammen sein.

Aren ist der Anführer der Rebellen. Er ist groß und muskulös und weckt in McKenzie Gefühle, die sie nicht deuten kann. Er hat viel Witz und neckt sie gern. Es war sehr amüsant die kleinen Streits zwischen ihnen zu lesen. Aren bemüht sich sehr um McKenzie. Wenn sie versucht zu flüchten bestraft er sie nicht. Er möchte, dass sie die Schatten für ihn aus freien Stücken liest. Doch sie weigert sich und versucht immer wieder von ihm weg zu kommen.

Die Beziehung zwischen den beiden wird im Laufe des Buches immer intensiver. McKenzie steht zwischen zwei Männern. Für wen soll sie sich entscheiden?

Eine große Rolle im Buch spielt der Krieg zwischen den Rebellen und den königlichen Fae. McKenzie ist hin und hergerissen wer die Guten und wer die Bösen in diesem Kampf sind. In ihrer Zeit bei den Rebellen stellt sie den Hof immer mehr in Frage. Kann sie Kyol überhaupt noch vertrauen?

Das Buch lässt sich gut und schnell lesen und entführt den Leser auf eine abenteuerliche Reise in die magische Welt der Schatten.
Die Geschichte besteht aus einer Trilogie. Ich freue mich auf weitere Abenteuer mit McKenzie, Kyol und Aren.

Fazit:

Wer Spannung, gemixt mit Gefühl und einer ordentlichen Portion Witz mag, für den ist das Buch ein Muss! Ich war sehr begeistert und freue mich auf Die Fortsetzung im Mai 2014.

Infos zum Buch

Seitenanzahl: 416
Preis Taschenbuch: 8,99€
Kindle-Edition: 7,49€

Bewertung

4 von 5 Sternchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.