[Rezension] Maari Skog - Stummer Stern

0 Kommentare | Hinterlasse ein Kommentar
Heute möchte ich euch einen Thriller vorstellen. Ich habe dieses Ebook bei einer Leserunde auf Lovelybooks gewonnen. Ich wünsche euch viel Spaß =)





Kurzbeschreibung:
Um den Erinnerungen an seiner von Gewalt geprägten Kindheit zu entkommen, flüchtet Aaron in die lappländische Wildnis. Dort wird er wider Erwarten von einem Unbekannten gejagt, der auf irgendeiner Weise mit seiner Vergangenheit in Verbindung steht und beabsichtigt, ihn zu töten.
Aaron gelingt es, seinem Widersacher zuvorzukommen. Aber das ist erst der Anfang von grausamen Machenschaften, in denen er auf der Suche nach Gerechtigkeit unfreiwillig verstrickt wird.


Rezension:


Aaron und Turia sind Geschwister. Ihr leiblicher Vater ist selten zu Hause, immer unterwegs auf See. Turia lebt mit ihrer Mutter, einer Alkoholikerin, und deren neuen Mann zusammen.
Aaron begegnet, nach einem grausigen Ereignis, Pascal. Dieser möchte ihm und seiner Schwester helfen und bringt sie nach Deutschland in sein Haus. Die drei wiegen sich in Sicherheit, doch dem ist nicht so.
 

Der Einstieg ist sehr rasant und man ist gleich mitten drin im Geschehen. Im Verlauf des Buches erfährt man mehr über die Vergangenheit und Schicksalsschläge der Protagonisten, was ich sehr spannend fand. Es werden Themen wie Gewalt, Missbrauch und Brutalität zur Sprache gebracht, was ich sehr interessant fand.

Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen. Durch die anhaltende Spannung fliegt man förmlich durch das Buch.

Die aufkeimende Liebesgeschichte zwischen Turia und Pascal fand ich nicht sehr passend. Es wurde mir zu schnell von Liebe gesprochen.

Fazit:


Ein sehr gelungener Thriller, der viele Emotionen in einem hochkommen lässt. Ein Buch welches man nicht so schnell vergisst.


Infos zum Buch

Seitenzahl: 159
Kindle-Edition: 4,99€

Bewertung

3 von 5 Sternchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.