[Rezension] Lynn Raven - Blutbraut

2 Kommentare | Hinterlasse ein Kommentar


Klappentext: Magie macht ihn stark, Liebe verletzlich

Seit sie denken kann, ist Lucinda Moreira auf der Flucht vor Joaquín de Alvaro, denn sie ist eine „Blutbraut", und nur sie kann den mächtigen Magier davor bewahren, zum Nosferatu zu werden. Dazu aber müsste sie ihm ihr Blut geben und sich auf ewig an den Mann binden, der für sie die Verkörperung alles Bösen scheint.
Doch dann tritt genau das ein, wovor sie sich fürchtet: Gerade als Lucinda sich erstmals verliebt hat, und zwar in den charmanten Cris, wird sie entführt und auf das Anwesen Joaquíns gebracht. Lucinda ist in eine Falle gelaufen, denn Cris ist kein anderer als Joaquín de Alvaros Bruder, und auch er sucht eine Blutbraut …
Doch die beiden Brüder sind nicht die einzigen. Auch andere Mitglieder ihres Konsortiums begehren Lucindas Blut. Als Lucinda in die Gewalt eines von ihnen gerät und Joaquín sie unter Einsatz seines Lebens befreit, beginnt Lucinda sich zu fragen, welches die wahren Motive für sein Handeln sind …



Rezension:
 
Lucinda Moreiras ist auf der Flucht. Auf der Flucht vor dem mächtigen jungen Magier Joaquin de Alvaro. Sie soll seine "Blutbraut" werden, ihn davor bewahren zum grausamen Nosferatu zu werden. Dazu braucht er ihr Blut und mit dem Blut bindet sich Lucinda auf ewig an Joaquin, der für sie alles Böse zu verkörpern scheint.
Doch je näher sie Joaquin kennenlernt, desto mehr gerät das Bild, das Lucinda von ihm hatte, ins Wanken und stürzt sie in ein Wechselbad der Gefühle ...
 
Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht zum Inhalt verraten.
Ich habe das Buch von meiner Mutter geschenkt bekommen. An dem Tag als sie es mir schenkte sagte sie mir, dass sie nur kurz reinlesen wollte und dabei nicht mehr aufhören konnte bis sie am Ende des Buches angelangt war. Umso gespannter war ich natürlich auf das Buch und setzte mich sofort dran. Ich hatte keine Vorstellungen als ich begonnen habe zu lesen.
Es war schwer das Buch zwischendurch weg zu legen. Ich tat dies auch nicht gern, aber ein Mensch muss essen und schlafen ;-)
Das Buch hat mich von Anfang an gefesselt. Die Geschichte zwischen Lucinda und Joaquin zog mich in ihren Bann.
Lucinda war mir von Anfang an sehr sympatisch. Einerseits lebt sie in Angst vor Joaquin, andererseits kann sie ihm aber auch sehr gut paroli bieten. Joaquin machte auf mich einen brutalen Eindruck. Allein schon das er Lucinda entführen ließ um zu bekommen was er wollte. Im weiteren Verlauf des Buches lernt man allerdings noch viele andere Seiten von ihm kennen und lieben.
 
Es ist keine typische Vampir-Liebesgeschichte wie man sie von Twilight kennt. Die Geschichte ist viel tiefgründiger und hat mich mehr berührt.
Ich kann diese Buch jedem weiterempfehlen, der über die typischen Vampirromane hinaus will und bin froh es mein Eigen nennen zu können.
Der Schreibstil ist flüssig und gut verständlich. Somit ist zügiges Lesen garantiert.
 
Mein Fazit:
Spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Lynn Raven ist ein sehr gutes Buch gelungen, was man nicht mehr aus der Hand geben möchte. 


Infos zum Buch

Seitenzahl: 736
Preis Taschenbuch: 9,99€
Preis Broschiert: 14,99€
Kindle-Edition: 8,99€

Bewertung

5 von 5 Sternchen   

Kommentare:

  1. Muss ja mal sagen das des gut klingt :)

    AntwortenLöschen
  2. Ist auch super spannend =)
    Kann ich nur empfehlen !!!

    AntwortenLöschen

 
Design by Mira Dilemma.